Sorry – Zoran Drvenkar

„Sorry“ wurde von Zoran Drvenkar geschrieben und ist 2010 im Ullstein Verlag erschienen. In dem Thriller gründen die Freundinnen Frauke und Tamara gemeinsam mit Kris und seinem Bruder Wolf eine „Agentur für Entschuldigungen“, die schon nach kurzer Zeit sehr erfolgreich ist. Doch dann bekommen sie einen Auftrag, der alles ändert und sie zum Spielball eines Mörders macht, in dessen Namen sie sich bei seinem Opfer entschuldigen müssen.

IMG_20160826_140047

 

Dem Leser wird in diesem Thriller einiges abverlangt. Immer wieder erfolgt ein Wechsel der Perspektive, die zum Teil ebenso erst herausgefunden und den Protagonisten zugeordnet werden muss, wie der Zeitpunkt, den das jeweilige Kapitel behandelt. Kapitelüberschriften wie „davor“ oder „dahinter“ beziehen sich auf unterschiedliche Geschehnisse. Immer wieder tauchen Kapitel mit der Anrede „Du“ auf, in denen man lange darüber rätselt, ob wirklich man selbst als Leser gemeint sein kann und sich in dieser Rolle sicherheitshalber unwohl fühlt. Auch von „dem Mann, der nicht da war“, ist in einigen Kapiteln die Rede. Als Leser tappt man recht oft im Dunkeln, entwickelt dubiose Theorien um für sich selbst ein wenig Klarheit zu schaffen, muss diese jedoch meist nach dem kommenden Kapitel schon wieder über Bord werden. Gelegentlich deutet ein übergeordneter Erzähler zukünftige Ereignisse an und weckt zusätzlich die Neugier. Die Handlung ist nicht vorhersehbar und lässt keine Langeweile aufkommen.

Bereits am Anfang dieses Buches wird ein Mord äußerst anschaulich und detailliert beschrieben und auch später wird mit blutigen Details nicht gespart. Schlimmer fand ich persönlich jedoch die Thematik Kindesmissbrauch, bei der die Beschreibungen zwar oberflächlicher sind, durch angedeutete Perversionen allerdings Magendruck und Unwohlsein erzeugen. Für zartbesaitete Gemüter würde ich diesen Thriller daher eher nicht empfehlen. Allen anderen sei dieses verwirrende, verstörende, bedrückende, herausfordernde und unglaublich spannende Buch ans Herz gelegt.

Zoran Drvenkar
Sorry [Bei diesem Link handelt es sich gemäß § 2 Nr. 5 TMG um Werbung]
Taschenbuch, 400 Seiten
ISBN: 978-3548281834
€ 9,99 [D] | € 10,30 [A]
Verlag: Ullstein
Erschienen: 12.05.2010

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Thriller abgelegt und mit , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Sorry – Zoran Drvenkar

  1. Claudia Bett schreibt:

    Ich habe „Sorry“ in einer Leserunde gelesen, erst gestern beendet und fand es grandios. Sehr verstörend! Dein Foto ist wirklich klasse 😀
    Liebe Grüße
    Claudia

    Gefällt mir

  2. Yvonnen schreibt:

    Hallo Claudia,
    das Buch habe ich auch in der Leserunde begonnen, konnte mich aber nicht an die Leseabschnitte halten, weil es so unglaublich spannend war – ich musste einfach weiterlesen. Von dem Autor habe ich mir das Buch „Du“ auch gleich in meiner Wunschleseliste eingetragen 🙂
    LG Yvonne

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s