Postcrossing – Ich habe die erste Postkarte bekommen

Ein erwartungsvoller Blick in den Briefkasten – und da war sie endlich: Die erste Postkarte, die mich über das Postcrossing erreichte.

Vom 7. bis 25. Februar war die Karte von der Westküste der USA bis hierher an den Niederrhein unterwegs und der Verfasser schrieb auch ein wenig über sein Land und hatte ein Postkartenmotiv seiner Umgebung ausgewählt, wie ich es mir in meinem Profil gewünscht hatte.

Schon komisch, von jemandem eine persönliche Postkarte zu bekommen, den man überhaupt nicht kennt. Aber irgendwie auch spannend und schön über den Absender beim registrieren der Karte noch ein wenig mehr zu erfahren und eine kurze Antwort hinterlassen zu können. Es erweckt das Gefühl, dass die Welt ein wenig zusammenwächst. Das fühlt sich gut an.

01

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

4 Antworten zu Postcrossing – Ich habe die erste Postkarte bekommen

  1. wildgans schreibt:

    Schöne Karte!
    Meine Mitgliedschaft bei postcrossing ist nicht gekündigt, aber mitmachen mag ich nach Hunderten von Postkarten nicht mehr – lieber schreibe ich Überraschungskarten an mir bekannte Menschen. Es „erwächst“ mir mehr daraus – und durch mein Blog ist die Anzahl derer, die überrascht werden können, ziemlich gewachsen. Dir noch viel Freude damit!
    Gruß von Sonja

    Gefällt 1 Person

  2. Myriade schreibt:

    Ach, wenn ich nicht so schreibfaul wäre !!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s