abc.etüden: Unerträglich

Bei den abc.etüden von Irgendwas ist immer geht es darum, 3 Worte in einer Geschichte unterzubringen, die maximal 10 Sätze umfasst. In dieser Woche kommt die Wortspende von Jaecki Lindenau und lautet: Meer, Mensch, Kind.

Sie glühte vor stolz und freute mich mit ihrer so glücklich wirkenden Tochter. Aus dem kleinen Mädchen war schnell eine junge selbstbewusste Frau geworden – so schien es Vera zumindest immer. Niemals hätte sie vermutet, was in diesem geliebten Menschen wirklich vor sich ging.

Die Verzweiflung, die ihr Liebstes durchlitten haben musste, als ihre stummen Hilfeschreie ungehört blieben und die Qualen, die es ihr bereitet haben musste, als sie bemerkte, dass auch ihre leisen Hilferufe keine Beachtung fanden. Unauslöschbar in Veras Gedächtnis gebrannt hatte sich der Abend, als ihre Tochter völlig aufgelöst und durch einen Weinkrampf geschüttelt vor ihr stand und flehte: „Mama, hilf mir!“

Noch heute machte sie sich Vorwürfe, weil sie nicht früher erkannt hatte, dass ihr Kind inmitten abgrundtiefer Traurigkeit im zähen Meer der Hoffnungslosigkeit versunken war und schon viel zu viel von der üblen Brühe verschluckt hatte. Zwar war es ihr noch rechtzeitig gelungen aufzutauchen und um ihr Leben ringend nach Luft zu schnappen, aber nun trug ihr Mädchen grausame Narben auf ihrer Seele. Vera wusste, dass diese niemals ganz verheilen würden und doch wagte sie zu hoffen, dass der Schmerz, den das Leben ihrer Tochter bereitete, irgendwann erträglicher für sie werden würde.

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Schreibwerkstatt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu abc.etüden: Unerträglich

  1. Oooo….. Aber ja – auch als Mutter sieht man manche Sachen nicht….

    Gefällt mir

  2. Christiane schreibt:

    Aber immerhin, sie hat es geschafft. Die Kleine, laut genug zu schreien, die Mutter, aufmerksam zu werden und zuzuhören. Ach ach ach.
    Danke, dass du wieder mit dabei bist! Ein guter und wichtiger Text.
    Liebe Grüße
    Christiane

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s