Story-Samstag: Beistand

storysamstagBeim Story-Samstag gibt Tante Tex alle 2 Wochen ein Thema vor, auf das man mit einem Beitrag – egal ob als Gedicht, Abhandlung, Erzählung, Witz oder sonstiger literarischer Art reagiert.

Dieses Mal soll Vom Geld war nichts mehr übrig. der erste Satz dieses Beitrags sein.

Vom Geld war nichts mehr übrig. Dabei war sie sich so unendlich reich vorgekommen, als sie ihren Anteil des jahrelang gemeinsam Ersparten endlich in Händen hielt.

Die Versuchung war groß, sich nach der Scheidung damit lang gehegte Träume schnell und unkompliziert zu erfüllen.  Aber für sie stand von Anfang an fest, dass ihr Neustart einen Preis haben würde und diesen Preis war sie bereit zu zahlen. Es war nicht überraschend, dass der Geldbetrag mit jedem Einrichtungsgegenstand, der für die neue Wohnung dringend gebraucht wurde, zusammenschrumpfte. Jedes Werkzeug und jedes Teil der Ausrüstung für ihr Hobby wollte, so preiswert es auch war, bezahlt werden und auch die frisch zurückgewonnene Lebensfreude forderte plötzlich gelegentliche Ausgaben fürs Tanzen und Essen gehen mit Freunden ein.

Es hatte einige Jahre gedauert und das Geld half ihr gut dabei wieder auf eigenen Füßen zu stehen. Es gab keinen Grund, dem Geld hinterher zu trauern. Aber manchmal hatte es sie auch aufgefangen, wenn die Zeitarbeit ihre Lebenshaltungskosten nicht decken konnte und es mit der Aufstockung vom Amt wieder einmal nicht rund lief. Nun war vom Geld nichts mehr übrig, außer den Erinnerungen daran, wie es sich anfühlte es gehabt zu haben.

 

 

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Schreibwerkstatt abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

2 Antworten zu Story-Samstag: Beistand

  1. Pingback: [Story-Samstag] Und wenn Sie nicht gestorben sind… – Tante TeX textet

  2. barbarafragtsich schreibt:

    Schöne Geschichte.
    Ich glaube es ist gut beide Seiten zu kennen.
    Bin ich gerade vielleicht in einer finanziell eher privilegierten Lage, weiß ich aber sehr wohl, wie es ist, jede Mark umzudrehen.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s