erLESENer Juni

Lesetechnisch begann mein Juni im Zeichen der Ordnung, ließ mich den Fall von Charles Manson kennen lernen, führte mich nach Australien, ließ mich schockiert in die menschlichen Abgründe japanischer Schüler blicken und schließlich die Perspektive einer Tochter einnehmen, deren Mutter unter der Bipolaren Störung litt bevor sie sich das Leben nahm. Für den Juli habe ich mir vorgenommen, mal wieder etwas Fröhlicheres zu lesen 😉

2017_06_Lesemonat

Nur was ich mag von Sissi Kandziora
Locker und sympathisch geschriebenes Buch, das wertvolle Tipps zum entrümpeln der Wohnung und des Kleiderschranks parat hat.

The Girls von Emma Cline
Ein fiktiver Roman der von einem Typ nach Vorlage von Charles Manson handelt, der in der Realität junge Frauen um sich scharte und 1969 zum Morden trieb. Ein Buch, das nachwirkt.

Australien, wie wir es sehen von Erik Lorenz und Thomas Bauer (Hrsg.) 
Auf lehrreiche und unterhaltsame Weise lernt man Australien durch die verschiedenen Perspektiven von 18 Einheimischen, Zugewanderten und Reisenden kennen.

Geständnisse von Kanae Minato
Dieses Buch erschließt sich dem Leser in einer nicht linearen Erzählform durch ein perfektes Zusammenspiel der im Buch enthaltenen Geständnisse. Dabei wird die Geschichte mit jedem Kapitel abgründiger und entwickelt einen Sog, so dass man das Buch nicht mehr aus den Händen legen mag.

Das Lächeln meiner Mutter von Delphine de Vigan
Nach dem Selbstmord ihrer Mutter trägt die Autorin Erinnerungsstücke zusammen, spricht mit den Geschwistern ihrer Mutter, mit alten Freunden und Bekannten der Familie, mit ihrer Schwester und lässt das empathische und feinfühlige Porträt einer widersprüchlichen und geheimnisvollen Frau entstehen.

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Eine Antwort zu erLESENer Juni

  1. Pingback: 13. Station der Literaturweltreise – Japan | la parole a été donnée à l´homme pour cacher sa pensée

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s