…Thema: Bogen

punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

Die Herkunft der Vornamen finde ich spannend und manchmal auch ein wenig kurios. Als Yvonne findet mein Name seinen Ursprung im Altdeutschen und Französischen. Die männliche Form Ivo geht auf das Wort ‚iwa‘ (Eibe) zurück, das auch ‚(Pfeil-)Bogen aus Eibenholz‘ bedeuten kann. Der Name bedeutet darum vielleicht im übertragenen Sinn ‚der Bogenschütze‘ – in meinem Fall also ‚die Bogenschützin‘.

Da ich jedoch ganz friedlich bin, schieße ich nur Fotos – gerne auch von Bogenschützen und vielleicht benutzt ja tatsächlich einer von ihnen einen Bogen aus Eibenholz 😉

28_Bogen

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

12 Antworten zu …Thema: Bogen

  1. monisertel schreibt:

    Liebe Yvonne,
    Vornamen sind wirklich interessant und in Deinem Fall sogar ganz besonders passend!
    Das Foto ist von der Perspektive her ganz große Klasse. Hat der konzentrierte Schütze denn auch „ins Schwarze“ getroffen?
    Lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

  2. Gedankenkruemel schreibt:

    Hallo Yvonne,
    Das mit den Vor-Namens Ursprüngen finde ich auch immer interessant..wenn auch manchmal kurios.

    Ein sehr tolles Foto zum Thema zeigst du.
    Doch doch in der heutigen Zeit können Frauen auch gut mit Pfeil und Bogen umgehen..
    Ist ja auch eine Art Sport..

    Lieben Gruss
    Elke

    Gefällt 1 Person

    • Yvonne schreibt:

      Hallo Elke,
      auf dem Mittelaltermarkt haben sich zumindest als ich dort war, nur die Herren im Umgang mit Pfeil und Bogen oder sogar mit der Armbrust geübt. Die Sportart kenne ich bisher nur aus dem Fernsehen und finde, dass es hochtechnisiert aussieht.
      LG Yvonne

      Gefällt mir

  3. Sandra schreibt:

    Hallo Yvonne,

    Bogenschießen habe ich auch einmal im Urlaub ausprobiert. ich hatte echt Spaß an der Sache. Allerdings waren meine Ergebnisse eher niederschmetternd ;-). Was solls, probieren geht über studieren, oder?

    Liebe grüße
    Sandra

    Gefällt mir

  4. Sabine schreibt:

    Ich hab mal gehört,dass die größte Herausforderung beim Bogenschießen darin liegt, den Bogen nicht zu überspannen. Das finde ich sehr interessant, sicher kommt daher auch der Spruch viele andere Dinge betreffend. Den Bogen zu überspannen ist selten gut… 🙂
    Tolles Foto, war das auf einer mittelalterlichen Veranstaltung?

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

    • Yvonne schreibt:

      Hallo Sabine,
      ja, das war auf dem Mittelaltermarkt von Kloster Graefenthal. Dort gab es auch einen Stand, an dem sich bereits die Kleinen im Bogenschießen üben konnten. Für mich ist das eher nichts, ich müsste seeehr viel Zielwasser trinken 😉
      LG Yvonne

      Gefällt mir

  5. Daggi schreibt:

    Die Herleitung des Vornamens ist ja toll 🙂 Meine Kleine hat momentan eine Phase, in der sie gerne Bogenschießen ausprobieren möchte. Und ich hab sogar einen Verein gefunden, der es anbietet, damit hätte ich gar nicht gerechnet.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s