…Thema: Strahlend

30_Strahlend

„Nach derzeitigem Stand gehen von elektrischen und magnetischen Feldern im Umkreis von Hochspannungsleitungen keine direkten Gesundheitsgefahren aus, wenn die Grenzwerte eingehalten werden. Diese sind in der 26. Bundesimmissionsschutzverordnung festgeschrieben. Allerdings gibt es einzelne wissenschaftliche Hinweise zu gesundheitsrelevanten Wirkungen schwacher niederfrequenter Magnetfelder, die das Bundesamt für Strahlenschutz nun überprüfen will. So zeigen epidemiologische Studien einen statistischen Zusammenhang zwischen schwachen magnetischen Feldern und einem etwas erhöhtem Risiko für Leukämie im Kindesalter. Außerdem gibt es Studien, laut denen Menschen, die berufsbedingt regelmäßig starken Magnetfeldern ausgesetzt sind, ein höheres Risiko für Erkrankungen des Nervensystems wie Alzheimer haben könnten.“ [Quelle: Hannoversche Allgemeine]


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Fotografie abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

11 Antworten zu …Thema: Strahlend

  1. Pat schreibt:

    Manchmal habe ich den Eindruck, die ganze Zivilisation macht einen krank. Aber mit einem Säbelzahntier möchte ich auch nicht mehr kämpfen wollen. Letztendlich weiß man nie genau, woran man ist.

    Gefällt 2 Personen

  2. monisertel schreibt:

    Liebe Yvonne,
    strahlend und vor allem interessant ist dein Themen-Beitrag.
    Man weiß es auch heute noch nicht genau, ob und wenn ja wie viel Strahlen unsere Gesundheit beeinträchtigen kann. Dein Foto ist jedenfalls einfach nur gelungen, ganz ohne sichtbare Strahlung. 😉
    Angenehmen Sonntag und lieben Gruß
    moni

    Gefällt 1 Person

  3. Gedankenkruemel schreibt:

    Es gibt auch andere „Erkrankungen“ wenn man früher unter diesen Hochspannungsleitungen stand. Im Nachhinein ist es ja zu spät. Aber gut wenn man endlich dies untersucht.

    Oder mit radioaktive Strahlung direkt in Berührung kommt. Damit habe ich persönliche schlimme Erfahrungen.

    Gefällt 1 Person

  4. Teamworkart schreibt:

    Dass diese Strahlen schädliche Auswirkungen haben ist wohl schon ausgiebig erforscht worden. Leider gelangen diese Ergebnisse gewollt nicht an die Öffentlichkeit, und zusätzlich wird alles verharmlost und die zulässigen Werte einfach entsprechend angepasst, Wir kriegen doch sowieso von allem immer nur die Spitze des Eisberges mit, und viele verdrängen sowas ja auch lieber, nach dem Motto: Was man nicht sieht, existiert nicht. Ich bin immer wieder entsetzt, wie auch grade junge Menschen z.B. die Handystrahlung bestreiten und die Dinger in den Hosentaschen haben, oder ständig vor ihren schwangeren Bäuchen…All diese Zivilisationskrankheiten, die so immens zunehmen, kommen ja nicht von ungefähr. Erfahrungsgemäß ändert sich aber erst dann was, wenn man selbst oder jemand im engen Umfeld betroffen ist. Ich glaube, der Mensch kann mit der sich viel zu rasant entwickelnden Technik mit seiner menschlichen Entwicklung nicht mithalten und bleibt so manchmal zwangsläufig auf der Strecke…

    LG Sabine

    Gefällt 1 Person

    • Yvonne schreibt:

      Ich glaube bei diesen neuerlichen Untersuchungen auch eher an eine Beschwichtigungstaktik die der Energiewende geschuldet ist. Es wird ja bereits überall eifrig gebaut, damit die umweltfreundliche Energie dort hingelangen kann, wo sie hin muss. Vermutlich sind Strahlenschäden der Preis, der für die zunehmende Technisierung gezahlt werden muss 😦

      Gefällt mir

  5. Sandra schreibt:

    Hallo Yvonne,

    nicht gerade Erkenntnissedie einen strahlen lassen. Wie bei vielen Dingen die Kehrseite der Medaille. Es gibt sicher noch vieles, von dessen Wirkung auf längere Zeit, wir noch nichts wissen oder auch wissen sollen.

    Liebe Grüße
    Sandra

    Gefällt 1 Person

    • Yvonne schreibt:

      Hallo Sandra,
      das ist wohl so und oft fühle ich mich dabei so klein und unbedeutend, dass ich mir nicht mehr sicher bin, ob ich das wirklich alles wissen will.
      LG Yvonne

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s