umgeBUCHt Beiwerk: Ein rotes Buch

View this post on Instagram

Für #pagesofaugust18 zeige ich heute ein Jugendbuch mit einem roten Cover. Es war das erste Buch, das ich vor Jahren von Ursula Poznanski las und ich war begeistert. 📚 In einer Londoner Schule wird ein Computerspiel herumgereicht – Erebos. Wer es startet, kommt nicht mehr davon los. Dabei sind die Regeln äußerst streng: Jeder hat nur eine Chance. Er darf mit niemandem darüber reden und muss immer allein spielen. Und wer gegen die Regeln verstößt oder seine Aufgaben nicht erfüllt, fliegt raus und kann Erebos auch nicht mehr starten. Erebos lässt Fiktion und Wirklichkeit auf irritierende Weise verschwimmen: Die Aufgaben, die das Spiel stellt, müssen in der realen Welt ausgeführt werden. Auch Nick ist süchtig nach Erebos – bis es ihm befiehlt, einen Menschen umzubringen. 📚 . . . #ursulapoznanski #erebos #roman #jugendbuch #buchtipp #empfehlung #lesenswert #buch #bücher #lesen #bookstagram #instabook #booksofinstagram #buchblogger #buchblog #lesenisttoll #lesenmachtglücklich

A post shared by Yvonne 📚 Bookstagram (@umgebucht) on

Advertisements

Über Yvonne

Glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstützt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu umgeBUCHt Beiwerk: Ein rotes Buch

  1. Myriade schreibt:

    AH, das ist was für mich. Kürzlich habe ich „Fremd“ gelesen und das ist wie ein Thriller sein sollte, sehr spannend. Übrigens war ich lesend in Island unterwegs: https://laparoleaetedonneealhomme.wordpress.com/2018/08/03/35-station-der-lesereise-island/

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s