umgeSCHAUt im August

📚 Was ĂŒber „Der Ausbruch“ von Albertine Sarrazin gesagt wurde und in den hohen Tönen, in denen dieses Buch gelobt wird, macht mich neugierig. Ich mag auch gern die angesprochenen sprachlichen Spielereien und wĂŒrde dieses Buch gern lesen.

📚 Raoul Schrott finde ich eigentlich sympathisch und höre ihm gern zu, auch wenn ich ihm manchmal nicht so ganz folgen kann. Aber wenn er beginnt Gedichte interpretatorisch zu zerstĂŒckeln, fĂŒhle ich mich in grausamste Deutschstunden meiner Schulzeit zurĂŒckversetzt, die mir diese Textform völlig verleidet hatten. Erst Jahrzehnte spĂ€ter konnte ich mich von diesen Erinnerungen lösen und lernte einige Gedichte schĂ€tzen. Ich mag den Freiraum, den einem manches Gedicht gibt – es erfĂŒhlen zu können, anstatt die Bedeutung konkret benennen und aufschlĂŒsseln zu wollen oder sogar zu mĂŒssen.

📚 Beeindruckende Fotografien sind in „SturmjĂ€ger“ zu sehen – ein sicherlich lohnenswerter Bildband, mit dem ich ganz stark liebĂ€ugle. Und auch die Website des Wetter- und  Landschaftsfotografen Bastian Werner ist wirklich sehenswert. Schon abenteuerlich, in welche Gefahren sich die „Stormchaser“ begeben und spektakulĂ€r, die Bilder, die sie dabei aufnehmen. Fast bedauere ich meine Ängstlichkeit und werde wohl eher eine „Schönwetter-Hobby-Fotografin“ bleiben.


Und das sind die Sendungen, die noch eine ganze Zeit lang in den Mediatheken verfĂŒgbar sind:

10.08.2018: Das Literarische Quartett
Volker Weidermann spricht mit Christine Westermann und Thea Dorn ĂŒber „Der Widersacher“ von Emmanuel CarrĂšre, „Sechs Koffer“ von Maxim Biller,  „Der Ausbruch“ von Albertine Sarrazin und „Kriegslicht“ von Michael Ondaatje. Zu Gast ist die Autorin Sasha Marianna Salzmann.

28.08.2018: Literaturclub
Nicola Steiner, Hildegard Keller, Raoul Schrott und – als Gast – der Architekt Peter Zumthor diskutieren ĂŒber „Heimkehr“ von Thomas HĂŒrlimann, „Asymmetrie“ von Lisa Halliday, „Der lange Winter“ von Giovanni Orelli und „Hier ist noch alles möglich“ von Gianna Molinari.

29.08.2018: BĂŒcherjournal
Julia Westlake spricht ĂŒber „Faschismus“ von Madeleine Albright , „SturmjĂ€ger“ von Bastian Werner, „Das Feld“ von Robert Seethaler, „Joe Shuster – Vater der Superhelden“ von Julian Voloj (Text) und Thomas Campi (Zeichnungen), „Ein ganz normales Pogrom“ von Sven Felix Kellerhoff,  „Anmut und Feigheit“ von Frank Schulz, „Troll“ von Michal HvoreckĂœ,

Advertisements

Über Yvonne

GlĂŒcklich verbandelt, fotografiebegeistert und am liebsten katzenunterstĂŒtzt lesend :)
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, TV abgelegt und mit , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s