abc.etüden: Herbstliebe

Die Hitze hatte in diesem Jahr so manchen Baum schon im Sommer dazu gebracht, skrupulös sein Geäst zu entblättern, während die anderen noch in voller Pracht dastanden. Allmählich kühlten sich die Temperaturen ab, es regnete endlich wieder und so hielt auch der Herbst einzug. Die Zeit war gekommen, in der sich niemand mehr darüber wunderte, dass die Bäume ihre Blätter abwarfen. Vielmehr freute man sich über die satten Herbstfarben der Natur, die Dank der inzwischen gnädig scheinenden Sonne in warmes gleißendes Licht getaucht wurden.

Es war ein Fest für alle, die bereit waren hinzusehen und ein Genuss für alle, die Stimmungen und Augenblicke in Bildern festhalten wollten. Einzig von der Zeit musste man sich ein ordentliches Stück abschneiden und so entschied sie sich dazu, Stunden und Minuten ihrer Netzzeit in Herbstfotos zu umzuwandeln. Mit etwas Glück und ruhiger Hand würde es sich lohnen. Denn so manchem Foto wohnte ein ganz natürlicher Zauber inne, dessen ganze Kraft sich in düsteren Wintermonaten im Auge des Betrachters entfalten würde, um ihm das Herz zu wärmen.


Bei den abc.etüden geht es darum, 3 Worte in einer Geschichte unterzubringen, die maximal 300 Wörter umfasst. Dieses Mal: Genuss, skrupulös, schneiden.

2 Kommentare zu „abc.etüden: Herbstliebe

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.