Drei sind ein Dorf – Dina Nayeri

Als ich mich kürzlich hier in der Buchhandlung mit den „Couchgesprächen“ von Mike Altwicker durch den Bücherdschungel führen ließ, genoss ich nicht nur den unterhaltsamen Abend rund ums Buch, sondern wurde auch auf eines aufmerksam, von dem ich gleich wusste, dass ich es lesen würde – ein Buch, dessen Sprache man schmecken und riechen kann und dessen Charaktere einem ans Herz wachsen können, hieß es.

40_Drei sind ein Dorf

Und tatsächlich fühlte ich mich bereits nach den ersten Seiten in einem Buch angekommen, in das man einsinken und sich in eine Geschichte fallen lassen kann, die den Alltag ausblendet. Auf den ersten Blick ein Wohlfühlbuch mit schöner anschaulicher Sprache, die ein wenig in den Iran mitnimmt und mit leisem herzlichen Humor verzaubert, aber auch die Missstände und Problematiken auf eine gefühlvolle menschenbezogene Art anspricht. ‚“Drei sind ein Dorf “ ist ein Appell an die Menschlichkeit – und gleichzeitig ein Roman über die Liebe, über Sehnsucht und Verletzungen, ein kluger, vielschichtiger Roman von einer Autorin, die genau weiß, wovon sie spricht.“ zitiere ich hier Julia Westlake und ich kann ihr nur zustimmen.

Wie die Protagonistin des Buches, wurde die Autorin während der islamischen Revolution im Iran geboren und emigrierte in die USA, wo sie schließlich an einer Eliteuniversität studierte, Karriere machte und später in den Niederlanden lebte. Nilou, die Ich-Erzählerin des Romans,  (es gibt außerdem einen auktorialen Erzähler) gewährt dem Leser nach und nach immer mehr Einblick in ihr Leben und ihrem ganz speziellen und auf besondere Art ausgelebtem Bedürfnis nach Zuflucht. Als sie zufällig Bekanntschaft mit einer Gruppe iranischer Exilanten macht, mit ihnen kocht und den Geschichten aus dem Land ihrer Geburt lauscht, werden immer stärkere Zweifel an ihr selbst und ihrer Art zu leben wach. Und mir als Leserin eröffneten sich gefühlvolle, aber auch tragische Einblicke in die Welt von Menschen, die ihre Heimat verlassen haben und versuchen woanders Fuß zu fassen. Ein Buch über Entwurzelung und Wurzeln, die ein Leben lang bleiben. Berührend, herzerwärmend und lesenswert!

-> Zur Leseprobe [Werbung]



Dina Nayeri
Drei sind ein Dorf
Originaltitel: Refuge
Aus dem Amerikanischen von Ulrike Wasel und Klaus Timmermann
gebunden mit Schutzumschlag und Lesebändchen, 368 Seiten
ISBN: 978-3-86648-286-9
€ 24,00 [D]
Verlag: mare
Erschienen: 14.08.2018

Über Yvonne

...glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und mit dem Lesesessel verwachsen...
Dieser Beitrag wurde unter Buchweltreise, Roman abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

3 Antworten zu Drei sind ein Dorf – Dina Nayeri

  1. Pingback: BUCHweltreisebericht 4.Quartal 2018 | umgeBUCHt

  2. Pingback: erLESENer November | umgeBUCHt

  3. Pingback: Aktuelle Gemütslage in vier Buchtiteln | umgeBUCHt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.