Die potente Frau – Svenja Flaßpöhler

Aufmerksam wurde ich auf die promovierte Philosophin Svenja Flaßpöhler durch die Fernsehsendung „Buchzeit“ (3Sat), wo sie vor einiger Zeit als Literaturkritikerin Bücher beurteilte. Als sie im vergangenen Jahr ihr Buch „Die potente Frau“ selbst in anderen Büchersendungen vorstellte, war ich interessiert an ihren Ansichten über die #metoo Bewegung und konnte ihren Ausführungen dazu nur beipflichten. Dennoch dauerte es noch einige Zeit, bis ich zu dem Buch griff, denn allzu oft bin ich von dem, was einem unter dem Schlagwort „Feminismus“ begegnen kann eher abgeschreckt, wenn die Seiten einfach nur radikal vertauscht werden, anstatt sinnvolle Wege zu finden, die Frau und Mann zu ihrem Recht verhelfen.

12_Die potente Frau

„Der Hashtag-Feminismus behauptet, er befreie die Frau aus den Fängen des Patriarchats. In Wahrheit aber wiederholt er patriarchale Denkmuster: Die Frau ist schwach. Sie braucht Schutz. Das männliche Begehren ist allmächtig, das weibliche nicht existent. Mit ihrem Buch plädiert Svenja Flaßpöhler für eine neue Weiblichkeit. Erst wenn Frauen auch ihr Begehren als potente Größe begreifen, befreien sie sich aus der Opferrolle. Erst wenn sie Autonomie nicht nur einfordern, sondern auch den Mut haben, sie zu leben, sind sie wahrhaft selbstbestimmt.“

Das knapp 48 Seiten starke Büchlein bezeichnet sich als philosophische Streitschrift und ich muss gestehen, dass ich so etwas bislang noch nicht las. Der Text bietet viel Stoff zum Nachdenken und weiter lesen (Literaturhinweise befinden sich am Ende des Buches) und es gefällt mir, mich mit den hier angeschnittenen Themen zu beschäftigen. Aber streiten kann Frau Flaßpöhler mit mir nicht, da ich ihr in vielen Punkten zustimme. Einzig die titelgebende Bezeichnung der potenten Frau fühlt sich für mich sperrig an, da ich beim Lesen tatsächlich innerlich erst den Begriff „potent“ von der sexualisierten Bedeutung lösen und im Sinne von „stark, einflussreich und mächtig“ übersetzen muss – oder aber auch nicht, weil es eben doch auch zusammen gehört. Ein Buch zum mitdenken, durchdenken und sich eine eigene Meinung bilden.

-> Zur Leseprobe [Werbung]



Svenja Flaßpöhler
Die potente Frau
Für eine neue Weiblichkeit
Hardcover, 48 Seiten
ISBN: 9783550050763
Preis: € 8,00 [D] ; € 8,30 [A]
Verlag: Ullstein
Erschienen: 02.05.2018

Werbeanzeigen

Über Yvonne

...glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und mit dem Lesesessel verwachsen...
Dieser Beitrag wurde unter Sachbuch abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.