Literatur-Podcasts

podcast-icon-4Hören übers Lesen. Das mache ich gern und immer öfter. Manches höre ich gleich über die jeweilige Website am Computer, anderes höre ich über die kostenlose Version von Spotify, da ich mich immer noch nicht zu einem Abo durchringen konnte. Hier habe ich einige Podcasts aufgelistet. Vielleicht ist ja auch für euch etwas Interessantes dabei:


Die LiteraturagentenDie Literaturagenten: Jeden Sonntag stellen sie die spannendsten Bücher der Woche vor. Auf ganz unterschiedliche Weise. Sie streiten sich über ein Buch, das der eine mag und der andere nicht. Sie sprechen mit Autoren über deren Bücher oder treffen sich mit ihnen an besonderen Orten oder machen sie gleich selbst zu Kritikern. Zum Anhören und zum Download auf der Website.


LesartLesart: Das „Lesart“-Team von Deutschlandfunk-Kultur lässt sich von der Flut der Neuerscheinungen nicht überrollen, sondern reitet die Welle: Romane, Sachbücher oder Kinderbücher, Comics, Klassiker und Kochbücher. Gefunden bei Spotify.

.


Next Book PleaseNext Book Please [Werbung] Abendblatt-Redakteur Thomas Andre und Literaturhaus-Chef Rainer Moritz besprechen aktuelle Bestseller. Anhörbar auf der Website und bei Spotify.

.


Long Story ShortLong Story Short: Seit dem 23. April 2019 erscheint alle 14 Tage eine neue Folge auf Audio Now, iTunes, Spotify oder Deezer und auf YouTube. 4 Buchtipps in 20 Minuten. Karla Paul & Günter Keil pitchen ihre Lieblingstitel – kurz, prägnant und extrem unterhaltsam. Die Must-Reads der Neuerscheinungen, persönliche Favoriten aus der Backlist und Interviews aus der Literaturbranche! Long Story Short ist eine Kooperation mit der Verlagsgruppe Random House.


Für Audible-Kunden: 51or90vd0eL._SL500_unüberhörbar [Werbung] mit Denis Scheck, der mit Autoren über Sprache und Geschichten, über Bücher und Schriftsteller spricht. Was hören die Autoren am liebsten? Welche Werke bedeuten ihnen die Welt? Gemeinsam streifen Denis Scheck und seine Gäste durch die Bibliotheken und Stimmen ihres Lebens.


Podcast-Cover-Hörgestalten-150x150HörGestalten [Werbung] ist eine Gesprächsreihe, bei der die Sprecher*innen, deren Stimmen uns durch ihre Hörbuch- und Hörspiel-Interpretationen, ihre Kino- und Serien-Synchronisationen so vertraut scheinen, einmal anders zu Wort kommen: Welche (Lebens-)Geschichten haben sie zu erzählen, wenn sie einmal keinen Text vor der Nase haben? Auf welchen verschlungenen Wegen sind sie zu diesem Beruf gekommen? Und gibt es da noch einen Herzensstoff, den sie unbedingt noch interpretieren wollen? Anhörbar auf der Website und bei Spotify.


Und dann gibt es noch die Liste mit den besten Literatur-Podcasts.


Neben meinem Lieblings-Podcast „WELTWACH“, mag ich von den oben genannten besonders gern „HörGestalten“, „Lesart“ und „Die Literaturagenten“.

Hört ihr Podcasts? Welche mögt ihr am liebsten?

4 Kommentare zu „Literatur-Podcasts

  1. Danke für die Vorschläge 😊. Ich selbst höre im Moment fast nur True Crime Podcasts. Meine Mutter kichert sich bestimmt was aus dem Grab, die hatte auch so ein Faible für Geschichten über Ted Bundy, Jeffrey Dahmer etc. Damals konnte ich das nicht verstehen, aber inzwischen bin ich infiziert. Es gibt nur leider viel mehr schlechte als gute Sendungen / Artikel über das Thema.
    Hörgestalten hab ich auch abonniert, bzw den Podcast der Lauscher Lounge.

    Gefällt 1 Person

      1. Ich höre gerne „Zeit Verbrechen“ und „Mordlust“. Der erste wird präsentiert von der stellvertretenden Chefredakteuerin der Zeit, Sabine Rückert. Alles sehr gut recherchiert und auch sehr gut präsentiert, Gibts alle zwei Wochen Dienstags.
        Der zweite wird von zwei jungen Mädels gemacht, von denen ich nicht so genau weiss, was die im echten Leben machen, angeblich Journalistinnen ;-). Aber bevor das jetzt so abwertend rüberkommt, die beiden machen das auch super. Ganz interessantes Konzept. Jede erzählt der anderen die Geschichte, die sie für die Sendung recherchiert hat, die andere hat bis zur Aufzeichnung noch keine Ahnung.
        Ich folge noch einer Reihe anderer Podcasts zu dem Thema, aber so richtig überzeugend waren die bisher nicht.
        Dann gibt es noch einen Mehrteiler, den der rbb produziert hat, „Christin und ihre Mörder“. Den kann ich auch sehr empfehlen. Sehr spannend, mit Interview Einspielern der Verdächtigen aus dem Knast. Eine haarstraubende Geschichte aus Berlin-Lübars – ganz idyllisches Fleckchen Erde da. Tja 😉
        Ach so, der Stern hat neuerdings „Stern Crime“ – nur der Vollständigkeit halber, den finde ich furchtbar. Der Moderator hat eine total anstrengende heisere Stimme und seine Experten, die jeweils über ein bestimmtes Thema interviewt werden, sind mir zu eindimensional in ihren Äusserungen und finden sich selbst ganz grossartig – aber es ist ja alles Geschmackssache. Gibt erst zwei Folgen, die dritte teste ich noch, bevor ich aufgebe 😉
        Gib mal Rückmeldung, falls du etwas davon ausprobierst 🙂

        Gefällt 1 Person

      2. Danke für deine ausführlichen Tipps, sie machen gleich Lust aufs Reinhören. Jetzt höre ich gerade die aktuelle Folge von „Zeit – Verbrechen“ und habe auch gleich „Mordlust“ in der Bibliothek gespeichert – für später 🙂 Eigentlich hatte ich ja etwas Anderes vor, aber jetzt muss das Finale von „Game of Thrones“ halt warten 😉

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.