umgeSCHAUt im Mai

­čôÜ┬áGeorge R. R. Martin spannt seine Fans auch weiterhin auf die Folter und nachdem ich inzwischen das Finale der Fernsehserie „Game of Thrones“ anschaute, m├Âchte ich auch zu gern wissen, wie der Sch├Âpfer von Westeros „Das Lied von Eis und Feuer“ weiter „singt“.

­čôÜ „Maschinen wie ich“ von Ian McEwan klingt gut und die Diskussion dar├╝ber macht richtig Lust darauf, es zu lesen. Ein Blick in die Leseprobe hat mich darin schon best├Ątigt.

­čôÜ┬á„Rohstoff“ von J├Ârg Fauser hat gleich zwei Nachworte – da bleibt nur zu hoffen, dass diese nicht interessanter sind, als der Roman selbst, obwohl die Buchbesprechung in der Runde f├╝r mich durchaus lesenswert klingt.


Und das sind die Sendungen, die noch eine ganze Zeit lang in den Mediatheken verf├╝gbar sind:

05.05.2019: druckfrisch
„Game of Thrones“-Sch├Âpfer George R. R. Martin spricht ├╝ber die gro├če Maschine Unterhaltung – und die kleine Flamme des Schreibens. Charles Lewinsky l├Ąsst die Worte nur so aufs Papier flie├čen.

16.05.2019: lesenswert
Denis Scheck im Interview mit Gerbrand Bakker, Schriftsteller und Natursch├╝tzer, sowie B├╝cher der SWR Bestenliste mit Insa Wilke.

19.05.2019: lesenswert
Heinrich Breloer hat nicht nur einen Film ├╝ber den Dramatiker Bertolt Brecht gedreht, der w├Ąhrend der Berlinale Weltpremiere hatte, sondern auch ein Buch ├╝ber ihn geschrieben: „Brecht – Roman seines Lebens“. Er ist Gast bei Denis Scheck. Und der Physiker, begeisterte Koch und Anh├Ąnger der Molekulark├╝che, Thomas A. Vilgis, der seine drei Lebensb├╝cher mitgebracht hat.

21.05.2019: Literaturclub
Nicola Steiner, Elke Heidenreich, Philipp Tingler und ÔÇô als Gast ÔÇô der Moderator Kurt Aeschbacher diskutieren ├╝ber „Maschinen wie ich“ von Ian McEwan, „All das zu verlieren“ von Le├»la Slimani, „Der Klaviersch├╝ler“ von Lea Singer und „Benzin“ von Gunther Geltinger.

23.05.2019: lesenswert Quartett
Denis Scheck, Insa Wilke und Ijoma Mangold diskutieren ├╝ber „Der Platz“ von Annie Ernaux, „Rohstoff“ von J├Ârg Fauser, „Grenzbezirke“ von Gerald Murnane und „Max, Mischa und die Tet-Offensive“ von Johan Harstad. Als Gast ist Iris Radisch eingeladen, Leiterin des Feuilletons der ZEIT.

├ťber Yvonne

...gl├╝cklich verbandelt, fotografiebegeistert und mit dem Lesesessel verwachsen...
Dieser Beitrag wurde unter TV abgelegt und mit , , , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.