umgeSCHAUt im November

📚 Das Interview mit Margaret Atwood macht große Lust darauf weitere Werke der Autorin zu entdecken.

📚 „Kanalschwimmer“ von Ulrike Draesner klingt auch interessant. Erschienen ist das Buch im mare Verlag, was fĂŒr mich oft auch so eine Art QualitĂ€tssiegel darstellt, weil ich schon einige besondere BĂŒcher gelesen habe, die bei diesem Verlag erschienen sind.

📚 Hochinteressant, was Anita Albus ĂŒber Schmetterlinge zu berichten weiß und zauberhaft, wie ihr Buch gestaltet ist.

📚 Dietmar Dath könnte ich stundenlang zuhören und doch schrecke ich davor zurĂŒck sein Buch zu lesen. Ich mag wohl doch eher Sci-Fi und schalte zu schnell ab, wenn es sich um echte Science Fiction handelt und es allzu wissenschaftlich und technisch wird.


Und das sind die Sendungen, die noch eine ganze Zeit lang in den Mediatheken verfĂŒgbar sind:

03.11.2019: druckfrisch
Margaret Atwood ĂŒber den Kampf gegen die UnterdrĂŒckung der Frau | Michael Köhlmeier ĂŒber Hexen und Helden, Gauner und Gespenster | Und Denis Scheck empfiehlt: Hans-Magnus Enzensbergers „Eine Experten-Revue in 89 Nummern“.

14.11.2019: lesenswert
„Als ich jung war“ heißt der neue Roman um eine Hochzeit und andere Familientragödien von Norbert Gstrein. Denis Scheck hat ihn und Sibylle Lewitscharoff ins Palais Biron eingeladen. Die BĂŒchner-PreistrĂ€gerin stellt ihren Roman „Von oben“ vor – aus dieser Perspektive sieht und kommentiert ein erfundener Geist, der ĂŒber Berlin schwebt, die Geschichten der Menschen.

19.11.2019: Literaturclub
Nicola Steiner, Raoul Schrott, Thomas StrĂ€ssle und als Gast Daniela Strigl diskutieren im November ĂŒber „Wolkenbruchs waghalsiges Stelldichein mit der Spionin“ von Thomas Meyer, „Nicht wie ihr“ von Tonio Schachinger, „TagebĂŒcher aus dem Regenwald“ von Bruno Manser, „Ja heisst ja und“ von Carolin Emcke und „Kanalschwimmer“ von Ulrike Draesner.

21.11.2019: lesenswert
Mit Katerina Poladjan unterhĂ€lt sich Denis Scheck ĂŒber „Hier sind Löwen“. In der Rubrik „Mein Leben in drei BĂŒchern“ bringt die Übersetzerin von George Eliots „Middlemarch“, Melanie Walz, drei BĂŒcher mit, die ihr wichtig sind.

24.11.2019: druckfrisch
Und Denis Scheck empfiehlt Baedeker’s Handbuch fĂŒr Schnellreisende, Anita Albus stellt vor „Sonnenfalter und Mondmotten“ und es geht um Dietmar Daths Roman „Neptunation“.

2 Kommentare zu „umgeSCHAUt im November

    1. Sehr gern und viel Spaß beim Durchschauen 🙂
      „Schnellreisende“ ist fĂŒr mich kein Schönes Wort, hört es sich doch nach allzu schnellem Konsum von Urlaubszielen an und nicht nach Genuss und dem intensiven Aufnehmen von neuen EindrĂŒcken. Aber wenn man es in Zusammenhang mit dem vorgestellten Buch sieht, das wohl einer der ersten ReisefĂŒhrer ist und den menschlichen ReisefĂŒhrer ablösen sollte, hat es schon fast etwas Kurioses.

      GefÀllt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.