#bücherschrankschatz – COVID-19-Pause

#bücherschrankschatz_04_2020

Einerseits freue ich mich, dass die nahe gelegene örtliche Bücherei sich dieses Bücherschranks angenommen hat, andererseits finde ich diese Maßnahme sehr schade. Denn gerade jetzt haben viele Menschen die Zeit und vielleicht auch die Lust zu lesen. Ich selbst habe meinen Besuch dort wie gehabt mit dem notwendigen Wocheneinkauf verbunden und „Harry Potter und den Stein der Weisen“ ein wenig enttäuscht wieder mitgenommen. Gerne hätte ich dieses Buch dort gelassen und hatte mich darauf gefreut, einem jungen Leser das Versinken in dieser magischen Welt zu ermöglichen – gerade zu dieser für alle sehr eigenartigen Zeit. Aber aufgeschoben ist nicht aufgehoben und gute Bücher verderben ja glücklicherweise auch nicht.

Edit 06.04.2020: Hierzu ein interessanter Artikel der SZ: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/coronavirus-muenchen-buecherschraenke-1.4856960

Über Yvonne

...glücklich verbandelt, fotografiebegeistert und mit dem Lesesessel verwachsen...
Dieser Beitrag wurde unter Allgemein abgelegt und mit , , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

7 Antworten zu #bücherschrankschatz – COVID-19-Pause

  1. Schade und für mich nicht ganz verständlich. Bücher aus dem Buchhandel gibt es doch auch noch

    Gefällt 2 Personen

    • Yvonne schreibt:

      Ja, aber im Buchhandel sind die Bücher neu und nicht von jedem ‚angegrabbelt‘. Ich weiß nicht, wie lange so ein Virus auf einem Buchdeckel aktiv bleiben kann, aber ich denke auch eher, dass die Türgriffe vielleicht problematischer sind, ähnlich wie Griffe an den Einkaufswagen oder Ähnliches. Die wischt hier bei uns auf dem Dorf auch keiner nach jeder Benutzung ab, weshalb es ja so wichtig ist, sich nicht ins Gesicht zu fassen und zu Hause als erstes die Hände zu waschen. Verhaltensmaßregeln, die ja derzeit für alles gelten. Ich bin mir nicht sicher, ob die Schließung des öffentlichen Bücherschrankes, der hier auch kein Versammlungs-Hotspot ist, unbedingt notwendig ist.

      Gefällt 2 Personen

      • Tja, heisst ja eigentlich nichts anderes, als – wie nach jedem Gang nach draussen – zuallererst Hände waschen …. schade🥺

        Gefällt 1 Person

      • wildgans schreibt:

        Gerade kürzlich hat ein Fachmann bezüglich der Öffentlichen Bücherschränke erklärt, dass man bedenkenlos zugreifen könnte, denn das Virus liebt feuchte Andockstellen,die auf Papier und Pappe nicht gegeben sind.
        Ja, schade, ein Tribut der grassierenden Ängste!

        Gefällt 1 Person

      • Yvonne schreibt:

        Danke für die Info! Dieser Bücherschrank scheint wohl auch eher eine Ausnahme zu sein, denn anderswo sind sie glücklicherweise noch gut bestückt und frei zugänglich.

        Gefällt 1 Person

  2. Pingback: Anarchie am Bücherschrank | umgeBUCHt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.