umgeSCHAUt im Juni 2020

📚 Ähnlich wie Vincent Klink habe ich mich auch erst kĂŒrzlich mit meinem BĂŒcherregal beschĂ€ftigt. Gerne hĂ€tte ich es auch aufgerĂ€umt, aber manches habe ich wohl nur umgerĂ€umt, den Bestand noch weiter ausgedĂŒnnt und damit wohl eher durcheinander gebracht. Leben mit BĂŒchern wird einfach nicht langweilig.

📚 Mir gefĂ€llt es richtig gut, dass bei lesenswert derzeit die Autoren ’nur‘ zugeschaltet werden und man sie deshalb in ihrer natĂŒrlichen Umgebung erleben darf. Das verschafft ungewöhnliche Einblicke.

📚 Das Interview mit Cornelia Funke macht mir richtig Lust darauf, noch einmal in die Tintenwelt einzutauchen. Dass sie nach Jahren eines ihrer anderen BĂŒcher nochmal komplett ĂŒberarbeitet hat, kann ich nachvollziehen – aber als Leserin wĂŒrde ich ihr das vielleicht ĂŒbel nehmen.

📚 Geradezu unwirklich und traumhaft schön sind die Bilder aus „Inseln des Nordens„.

📚 Unvorstellbar, dass es deutsche Verlage gegeben hat, die Pippi Langstrumpf abgelehnt haben.

📚 Den Literaturclub finde ich dieses Mal mitreißend und hĂ€tte große Lust alle vorgestellten BĂŒcher zu lesen – bis auf eines. Das Buch in SchwiizerdĂŒtsch könnte ich nur bildlich erfassen, denn ich verstehe davon nicht ein Wort.


Und das sind die Sendungen, die noch eine ganze Zeit lang in den Mediatheken verfĂŒgbar sind:

04.06.2020: lesenswert
Denis Scheck ist vorĂŒbergehend in die Produktionswerkstatt des SWR gezogen: seine GĂ€ste, die Jugendbuchautorin Cornelia Funke und Vincent Klink („Ein Bauch lustwandelt durch Wien“), Literat unter den deutschen Sterneköchen, sind zugeschaltet.

05.06.2020: Das Literarische Quartett
Gastgeberin Thea Dorn lĂ€dt in der Juni-Ausgabe wieder zum munteren Disput mit drei prominenten GĂ€sten: Juli Zeh, Sven Regener und Jan Fleischhauer. Sie sprechen ĂŒber „Zerstörung“ von CĂ©cile Wejsbrot, „M. Der Sohn des Jahrhunderts“ von Antonio Scurati, „Berliner Briefe“ von Susanne Kerckhoff und „Der gute Sohn“ von Rob van Essen.

10.06.2020: BĂŒcherjournal
Julia Westlake spricht ĂŒber „Der LĂŒgenbaron“ von Anna von MĂŒnchhausen, „Unsere Welt neu denken“ von Maja Göpel, „Autobahn“ von Michael Kröchert, „Inseln Nordens“ von Stefan Forster, „Soko Heidefieber“ von Gerhard Henschel, „Pippi Langstrumpf“ von Astrid Lindgren, „Der EmpfĂ€nger“ von Ulla Lenze und „Lies. Das Buch“ von Hauke HĂŒckstedt.

14.06.2020: Buchzeit im Sommer 2020
Im Frankfurter Osthafen diskutieren Barbara Vinken, Katrin Schumacher, Sandra Kegel und Gert Scobel ĂŒber „Die Schauspielerin“ von Anne Enright, „Das wirkliche Leben“ von Adeline DieudonnĂ©, „Ich bleibe hier“ von Marco Balzano und „Danach“ von Rachel Cusk.

30.06.2020: Literaturclub
Nicola Steiner, Laura de Weck, Milo Rau und Christian Schmid diskutieren ĂŒber „Die Parade“ von Dave Eggers, „Danach“ von Rachel Cusk, „Nach der Flut das Feuer“ von James Baldwin, „Alpefisch“ von Andreas Neeser sowie „Tage mit Felice“ von Fabio Andina.

4 Kommentare zu „umgeSCHAUt im Juni 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.