Permanent Record . Meine Geschichte – Edward Snowden

Im Alter von 22 Jahren erhielt er von der NSA seine erste Top-Secret-Freigabe, nicht einmal ein halbes Jahr später arbeitete er als Systemingenieur für die CIA und hatte fast unbegrenzten Zugang zu einigen der sensibelsten Netzwerken der Welt. Mit 29 Jahren schockiert Edward Snowden die Welt: Als Datenspezialist und Geheimnisträger für NSA und CIA deckt er auf, dass die US-Regierung heimlich das Ziel verfolgt, jeden Anruf, jede SMS und jede E-Mail zu überwachen – weltweit.

„Mit ‚PRISM‘ konnte die NSA routinemäßig Daten von Microsoft, Yahoo, Google, Facebook, PalTalk, YouTube, Skype, AOL und Apple sammeln, darunter E-Mails, Fotos, Video- und Audio-Chats, Webbrowsing-Inhalte, Anfragen an Suchmaschinen und alle anderen Daten, die in ihren Clouds gespeichert waren; damit machten sie die Unternehmen zu wissentlichen Mitverschwörern. ‚Upstream Collection‘, das kann man mit Fug und Recht behaupten, war noch invasiver. Es ermöglichte die routinemäßige Datensammlung unmittelbar aus der Internetinfrastruktur des privaten Sektors aus den Switches und Routern, die den weltweiten Internetverkehr über Sateliten im Orbit und die am Meeresboden verlegten Breitband-Glasfaserkabel abwickeln. […] Zusammen sorgten ‚PRISM‘ (durch die obligatorische Datensammlung auf den Servern der Provider) und ‚Upstream Collection‘ (durch die unmittelbare Datensammlung aus der Internetinfrastruktur) dafür, dass weltweit Informationen, ob sie gespeichert oder übermittelt wurden, überwacht werden konnten.“ (S. 284/285)

Das Ergebnis wäre ein nie dagewesenes System der Massenüberwachung, mit dem das Privatleben jeder einzelnen Person auf der Welt durchleuchtet werden kann. Edward Snowden trifft eine folgenschwere Entscheidung: Er recherchiert, sammelt Beweise und macht die geheimen Pläne öffentlich. Damit gibt er sein ganzes bisheriges Leben auf. Er weiß, dass er seine Familie, sein Heimatland und die Frau, die er liebt, vielleicht nie wiedersehen wird.

„Die deutschen Bürger und Abgeordneten waren empört über die Entdeckung, dass die NSA die deutsche Telekommunikation überwachte und selbst das Smartphone der Bundeskanzlerin angezapft hatte. Zur gleichen Zeit hatte der Bundesnachrichtendienst, Deutschlands wichtigster Geheimdienst, bei zahlreichen Operationen mit der NSA zusammengearbeitet und sogar in Vertretung bestimmte Überwachungsaktionen ausgeführt, die die NSA nicht selber übernehmen konnte oder wollte. Weltweit fand sich nahezu jedes Land einem ähnlichen Dilemma ausgesetzt: Die Bürger waren außer sich, die Regierenden in die Überwachungsvorgänge verwickelt.“ (S. 413)

In „Permanent Record“ erzählt Edward Snowden seine Geschichte von Anfang an. Er beginnt bei seiner Kindheit und endet mit dem Erscheinungsjahr 2019 und seinem Exil in Moskau. Man erlebt einen intelligenten jungen Mann, der voller Enthusiasmus und Patriotismus seinem Land einen Dienst mit seiner Arbeit erweisen will und zutiefst enttäuscht darüber ist, wie das Land die Rechte der Bürger mit Füßen tritt. Beim Lesen fühlt man das Dilemma Edward Snowdens und kann vor der Entscheidung, die er letztlich trifft, nur den Hut ziehen. Neben der technischen Seite, die er auch für einen technikinteressierten Laien wie mich verständlich erklärt, lernt man die menschliche und sehr sympathische Seite des Whistleblowers kennen. Aber selbst wenn einen die technischen Details nicht so sehr interessieren und man sich entscheidet sie beim Lesen eher zu überfliegen, mindert das nicht die Qualität des Buches – die Grundaussage kommt dennoch an.

Ein beeindruckendes gut und spannend erzähltes Buch eines nicht weniger beeindruckenden Mannes, das einen das Smartphone und die eigenen Internetaktivitäten in einem kritischen Licht betrachten lässt. Oft mag man nicht glauben, was man da liest und ist auch jetzt – Jahre später nach dem Bekanntwerden – zutiefst verunsichert, was den Schutz der Privatsphäre angeht. Wohl zu recht.

-> Zur Leseprobe [Werbung]

Edward Snowden
Permanent Record – Meine Geschichte
Aus dem Amerikanischen von Kay Greiners
Gebunden, 432 Seiten
ISBN: 978-3-10-397482-9
Preis: € (D) 22,00
Verlag: S. Fischer
Erschienen: 17.09.2019

2 Kommentare zu „Permanent Record . Meine Geschichte – Edward Snowden

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.