Die (digitale) Frankfurter Buchmesse 2020

Zuletzt war ich vor einigen Jahren auf einer Spielemesse und davor auf einer Motorradmesse. Vor allem letztere lieferte mir unvergessliche Wow-Momente und blieb mir als unvergesslich in Erinnerung, nicht zuletzt weil ich mich aus gesundheitlichen Gründen dazu entschieden habe, das Motorradfahren aufzugeben. Aber neben anderen Hobbies blieb mir immer noch das Lesen. Und doch habe ich nie den Weg zu einer der großen Buchmessen auf mich genommen. Zu weit, zu viele Menschen. Und natürlich die Befürchtung, dass es gesundheitlich zu anstrengend für mich sein könnte und ich einige Tage dafür brauchen würde, um mich von diesem Event zu erholen. Manchmal ist mir dieser Preis zu hoch.

Die Sorge um die allgemeine Gesundheit sorgt nun dafür, dass pandemiebedingt in diesem Jahr bei der Frankfurter Buchmesse einiges anders läuft – und ich plötzlich und unerwartet bei vielem dabei sein kann. Zwar nicht live vor Ort, dafür aber virtuell. Vom 14. bis 18. Oktober können Buchfans auf der Homepage sowie bei zahlreichen Medienpartnern ein umfangreiches und vielseitiges digitales Programm mit Lesungen, Autorengesprächen und Diskussionen verfolgen, sowie Neuerscheinungen von Verlagen entdecken. Das digitale Live-Programm ist kostenlos und weltweit zu empfangen. Das Privatpublikum ist einfach dabei, Fachbesucher registrieren sich und legen einen MyBookFair-Account an. Die Mail mit dem Link, mit dem ich meine eMail-Adresse bestätigen musste, ist zwar im Spam-Ordner gelandet, aber ansonsten funktionierte die Registrierung unkompliziert und reibungslos.

Angeboten wird ein kuratiertes Fachprogramm mit Top-Speakern und wertvollen Brancheninsights (MyBookFair-Account erforderlich) sowie ein buntes Unterhaltungsprogramm mit internationalen Stars und Autor*innen im Livestream (ohne Registrierung). Die Termine für das Live-Programm der ARD-Buchmessebühne, Weltempfang, Das Blaue Sofa und das Fachprogramm können größtenteils mit einem Klick im Kalender gespeichert werden (online: Google, Outlook, Microsoft Kalender | Apple Kalender | ics-Datei als download). Ein hilfreicher Service, der bei dem vielfältigen Angebot hilft den Überblick zu wahren. Daneben gibt es am Freitag, den 16. Oktober 2020 die ARD Buchmessenacht, die überregional über alle Kulturprogramme in Deutschland live ausgestrahlt wird.

Auch wenn es die klassische Hallenausstellung in gewohnter Form nicht geben wird, steht Frankfurt dennoch ganz im Zeichen der Buchmesse. Interessierte Besucher können Tickets für die Veranstaltungen auf der ARD-Buchmessenbühne erwerben. Für die kostenfreien Events im Rahmen des BOOKFEST city ist eine Vorab-Registrierung erforderlich. Parallel zur Frankfurter Buchmesse finden zudem in der Stadt Frankfurt zahlreiche kulturelle Veranstaltungen im Rahmen von Open Books statt. An den Plänen von OPEN BOOKS ändert sich in diesem Jahr nichts, im Gegenteil, durch neue Kooperationen wird das Programm weiter ausgebaut. Bereits zum 11. Mal findet das städtische Lesefest mit knapp 100 Live-Veranstaltungen rund um den Römer und an weiteren Orten in Frankfurt statt. Der Eintritt ist frei.

Ich harre gespannt der Dinge, die mich buchmessetechnisch in der kommenden Woche ganz gemütlich bei Kaffee oder Tee, vor allem aber in Wohlfühlatmosphäre erreichen mögen und freue mich besonders auf die Beiträge die das diesjährige Gastland Kanada betreffen. Was sind eure Highlights?

-> Zur digitalen Frankfurter Buchmesse

2 Kommentare zu „Die (digitale) Frankfurter Buchmesse 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.