Die Frankfurter Buchmesse . Special Edition 2020 (Freitag)

Meine Eindrücke der vorangegangenen Tage der digitalen Ausgabe der Frankfurter Buchmesse könnt ihr hier nachlesen: Dienstag und Mittwoch | Donnerstag .

~ Freitag, 16.10.2020 ~

https://www.zdf.de/kultur/das-blaue-sofa/grjasnowa-olga-blaues-sofa-fbm-16-10-2020-102.html

Olga Grjasnowa: Der verlorene Sohn – Aufbau Verlag [16.10.2020, 10:20 – 10:40]
Akhulgo, Nordkaukasus, 1839: Jamalludin wächst als Sohn eines mächtigen Imams auf. Seit Jahrzehnten tobt der Kaukasische Krieg, und sein Vater wird von der russischen Armee immer mehr bedrängt. Schließlich muss er seinen Sohn als Geisel geben, um die Verhandlungen mit dem Feind aufzunehmen, und Jamalludin wird an den Hof des Zaren nach St. Petersburg gebracht. Bald schon ist der Junge hin – und hergerissen zwischen der Sehnsucht nach seiner Familie und den verlockenden Möglichkeiten, die sich ihm in der prächtigen Welt des Zaren bieten. Olga Grjasnowa erzählt sprachmächtig von einem Kind, das zwischen zwei Kulturen und zwei Religionen steht und seine Identität finden muss. Und von der verheerenden Wirkung eines Krieges, in dem es keine Sieger geben kann.“ Olga Grjasnowa ist eine vielbeachtete Stimme ihrer Generation.“ NDR

-> Ich stoße an die Grenzen meiner Konzentrations- und Aufnahmefähigkeit und kann der Autorin kaum folgen, weil sie für meine Wahrnehmungsverhältnisse zu schnell und undeutlich spricht. Ich bin ein wenig enttäuscht, aber ich habe über ihre vorherigen Bücher bereits viel Lobendes gehört. Die Leseproben werden für mich vielleicht hilfreicher sein.


Best of Druckfrisch …mit Denis Scheck [16.10.2020,11:00 – 11:30]
Seit 12 Jahren ist das ARD-Literaturmagazin „Druckfrisch“ eine zuverlässige Orientierungshilfe im Bücherdschungel. Unverwechselbar das temporeiche Reportage-Format, in dem Denis Scheck auch in Zeiten von Corona Buchempfehlungen und deutsche wie internationale Autor*innen im Gespräch präsentiert. Schecks zupackende Kritik der Spiegel-Bestseller ist mittlerweile der Aufreger der Sendung – was ihm nicht gefällt, landet prompt in der Tonne.

-> Heute ist der dritte Tag, an dem Denis Scheck über Julia Engelmann herzieht. Mich begeistert sie auch nicht, aber langsam nervt es. Und tatsächlich erhält man in dieser Sendung kaum neue Buchtipps, wenn man sich Best of Druckfrisch an den beiden vorangegangenen Tagen bereits angeschaut hat. Schade!


Aber im Anschluss folgt wieder etwas Interessanteres – hoffe ich zumindest:

„Der Chauffeur“ Autor Heinrich Steinfest im Gespräch mit Denis Scheck [16.10.2020, 11:30 – 12:00]
In der Welt des Chauffeurs Paul Klee herrschen Übersicht und Präzision. Aber das Leben hält keine Garantie für unendliche Ordnung bereit: Nach einem schweren Autounfall und einer nicht minder schweren Fehlentscheidung beschließt er, ein kleines Hotel nach seinen Vorstellungen zu führen. Das Glück will es, dass er sich in die Maklerin Inoue verliebt. Sie planen ein gemeinsames Haus, von den Zimmern bis zur Bar, von den Sesseln bis zum Frühstück. Aber Klees ideale Welt zerbricht ein zweites Mal – und er entschließt sich zu einem für ihn überraschenden Schritt. Heinrich Steinfest wurde 1961 geboren. Er erfand den einarmigen Detektiv Cheng und wurde mehrfach mit dem Deutschen Krimi Preis ausgezeichnet, erhielt zahlreiche Preise. Außerdem wurde er für den Österreichischen Buchpreis nominiert.

-> Hm. Dieses Buch klang besser, als Denis Scheck es in Kurzform vorstellte.


„Zieht euch warm an, es wird heiß! – Den Klimawandel verstehen und aus der Krise für die Welt von morgen lernen“ Autor und Meteorologe Sven Plöger im Gespräch mit Thomas Ranft [16.10.2020, 12:00 – 12:30]
Trockenheit, Waldschäden und Waldbrände, dann wieder Platzregen mit Hagel und Sturmböen – auch Corona kann nicht verdecken, dass sich das Klima immer schneller verändert. Um das 1,5-Grad-Ziel noch zu erreichen, müsste die Einsparung an CO2-Emissionen jedes Jahr so groß sein wie durch den Shutdown. Genau das aber wäre möglich! Dazu müssen wir die Gier, die im jetzigen System steckt, in den Umbau der Wirtschaft lenken. Damit der Wohlstand bleibt, muss der Green Deal kommen. Der Diplom-Meteorologe Sven Plöger zeigt verständlich, wie unser Klimasystem funktioniert, wie man skeptischen Stimmen begegnet und dass die aktuelle Krise eine echte Chance ist, Weichen für unsere Zukunft zu stellen. Mit Praxisteil: Reden Sie nicht nur übers Wetter – verändern Sie das Klima! Sven Plöger sagt seit 1999 in Funk und Fernsehen das Wetter voraus. 2010 erhielt er in Bremerhaven die Auszeichnung „Bester Wettermoderator im Deutschen Fernsehen“. Der Diplom-Meteorologe hält regelmäßig Vorträge. 2020 erhielt er den NatureLife-Umweltpreis und stürmte mit seinem neuen Buch „Zieht Euch warm an“ auf Platz 1 der SPIEGEL-Bestsellerliste.

-> In 15 Jahren klimaneutral? Weltweit? Ich sage es ungern, aber ich sehe schwarz.

Danach ist erstmal eine kleine Pause angesagt, in der mein Herzbube uns das heutige Messe-Essen zubereitet. Es gibt Wildschweinbratwurst mit Schmörkes und Gemüse. Lecker!


LITPROM LiBeraturpreis 2020 [16.10.2020, 13:00 – 13:30]
Der LiBeraturpreis 2020 geht an Lina Atfah aus Syrien für ihren Lyrikband „Das Buch von der fehlenden Ankunft“. Auf der ARD-Buchmessebühne spricht sie mit einem ihrer Übersetzer, dem Lyriker Jan Wagner. „Ich fand mich wieder, als die Liebe mich wiederfand und als Deutschland mich als Autorin und nicht nur als Flüchtling empfing.» @linaatfah im Interview mit der @nzz

-> Beeindruckend, welche Arbeit die Übersetzer beim Übersetzen von Lyrik leisten und wieviel Fingerspitzengefühl sie besitzen müssen, um nah genug am Original zu bleiben. Fast bedaure ich es, dass ich festgestellt habe, dass ich mich seit einiger Zeit auf Lyrik kaum mehr einlassen kann. Das war schon anders bei mir.


„Lebenswerk“ Autorin Alice Schwarzer im Gespräch mit Cécile Schortmann
[16.10.2020,13:30 – 14:00]
Rückblick, Bilanz, Ausblick. – Alice Schwarzer berichtet über die großen Themen ihres Lebens und ihrer Arbeit, durch die sie über Jahrzehnte ein ganzes Land geprägt hat und noch prägt: Ihre Kämpfe gegen Gewalt an Frauen und Kindern, gegen die Männerjustiz, das Abtreibungsverbot, Sexismus, Pornografie und Prostitution – und für eine »Vermenschlichung der Geschlechter« sowie die Aufhebung der Arbeitsteilung zwischen Frauen und Männern sind legendär. Motto: »Die Hälfte der Welt für die Frauen – die Hälfte des Hauses für die Männer!«

-> Ich bin dankbar für die ‚unbequemen‘ Frauen, wie Frau Schwarzer wohl eine ist, die für mehr Rechte gekämpft haben und nicht müde wurden, auf Missstände hinzuweisen. Sie konnten einiges bewirken. Ich könnte mir vorstellen, dass Frau Schwarzer in ihrem Lebenswerk viel Interessantes zu berichten weiß.


STREITERINNEN! – Leben selbstbestimmt?! – Mit Emma Becker “La Maison” und Susan Arndt „Sexismus – Geschichte einer Unterdrückung.“
[16.10.2020, 14:00 – 14:30]
Selbstbestimmtheit in Form von Prostitution? Was genau macht Sexismus aus? Und was für eine Rolle spielen dabei Machtverhältnisse? Emma Becker arbeitete zwei Jahre lang als Prostituierte. Sie nennt sich Justine. Und Justine hat Spaß am Sex! Ihre Kolleginnen sind sehr unterschiedlich, aber alle haben etwas gemeinsam: Sie fühlen sich in „La Maison“ zu Hause. Die französische Autorin Emma Becker hat eine selbstbewusste Sicht auf Prostitution und bricht mit herkömmlichen Erwartungen. Sie spricht von der Macht der Frauen im Milieu. Aber ist das vielleicht trotzdem eine Form von Sexismus?
Die Professorin Susan Arndt untersucht, wie er sich äußert – der Sexismus als Herrschafts- und Machtsystem. Alltäglicher Sexismus – oft übersehen und bei Hinweis oft als „zu moralisch“ oder „politisch hyperaktiv“ abgetan oder ganz geleugnet. Eine Frage des Mutes, sich dazu zu äußern? Becker und Arndt – zwei Autorinnen mit unterschiedlichen Perspektiven und einem gemeinsamen Ziel: Tabus zur Sprache bringen!

-> Puh, um als Sexarbeiterin mein Geld zu verdienen bin ich inzwischen zu alt, zu krank und sicherlich nicht willens genug. Irgendwie kann ich nicht glauben, dass das tatsächlich nur eine Arbeit ist, die nicht doch irgendwas mit der Seele macht. Vielleicht ist das alles aber auch eine Frage des Charakters und mein Denken und meine Moral sind spießig und kleinkariert. Der alltägliche Sexismus ist mir hingegen bekannt, wenn auch glücklicherweise nur im kleinen.


Manchmal klappt das Timing perfekt: Der Postbote kommt genau in der 30-Minuten-Pause, sodass ich in Ruhe in dem umfangreichen Teepaket stöbern kann, das ich mir ein bis zwei Mal im Jahr bestelle, und von dem heute eines angekommen ist. Schon allein das Öffnen des Pakets ist herrlich und der Duft lädt zum tiefen Inhalieren und Augen-dabei-schließen ein. Ich freue mich schon darauf, die zahlreichen Teesorten – dieses Mal grüne Tees in unterschiedlichen Geschmacksrichtungen – nach und nach auszuprobieren.


„Das Buch eines Sommers – Werde, der du bist“ Autor Bas Kast im Gespräch mit Thomas Ranft [16.10.2020, 15:00 – 15:30]
Im Sommer seines Lebens hat Nicolas einen Traum. Er will Schriftsteller werden wie sein Onkel. Dann kommt das Leben dazwischen und die Firma seines Vaters, Verantwortung, Termine und lauter Zwänge. Als sein Onkel stirbt, verliert Nicolas den einzigen Menschen, der an ihn geglaubt hat. Doch überraschend findet er am unwahrscheinlichsten Ort den Schlüssel, der ihm hilft, zu dem zu werden, der er wirklich ist. Bas Kast, geboren1973, studierte Psychologie und Biologie, arbeitet als Wissenschaftsjournalist und ist unter anderem Autor des Bestsellers »Der Ernährungskompass« aus dem Jahr 2018.

-> Den Ernährungskompass mochte ich sehr. Irgendwie bin ich neugierig auf das neue Buch dieses Autors. Aber wenn er seinen Roman als Wohlfühlroman bezeichnet, macht mir das eher Angst.

Bevor ich bis 19 Uhr Pause mache, schaue ich nach, ob bereits einige Videos zum Verlinken online sind. Dabei stoße ich auf diesen Beitrag, der einen interessanten Einblick auf das Messegeschehen gibt:

Bis 19 Uhr bin ich danach erstmal mit Bildschirmfremdem beschäftigt und backe unter anderem einen Kuchen für morgen. Heute bleibt keine Zeit für Sport. Den Beitrag, der um 19 Uhr starten sollte, finde ich nirgendwo und weiß auch nicht mehr, wo er stattfinden sollte. Irgendwann komme ich unter dem Menüpunkt „Veranstaltungen und Aussteller“ bei den digitalen Veranstaltungen aus und freue mich über das, was ich dort finde. Bei BoD entdecke ich einen Schreibworkshop mit J. Vellguth und einen Schreibworkshop mit Adriana Popescu. Ich brüte derzeit eine Schreibidee intensiver aus und kann Input in dieser Richtung gut gebrauchen. Aber anschauen werde ich mir beides zu einem späteren Zeitpunkt. Es gibt noch so vieles mehr zu entdecken, dass ich hoffe, dass die dortigen Inhalte und Verlinkungen noch eine Weile verfügbar sind, damit ich mich in aller Ruhe umschauen kann.

Um 20 Uhr geht es dann planmäßig weiter:

ARD-Buchmessennacht
16.10.202020:00 — 23:00
Beste Unterhaltung, relevante Themen, hochwertige Literatur mit internationaler Ausstrahlung – dafür steht die ARD-Buchmessennacht. Der aktuelle Buchpreisträger ist ebenso zu Gast wie die Großkritikerin Elke Heidenreich oder der israelische Friedenspreisträger David Grossman. Es geht um Rassismus, um Amerika vor der Wahl und die Verteidigung der Demokratie auch in Deutschland. Jan Böhmermann plaudert aus seinem Twittertagebuch „Gefolgt von niemandem, dem du folgst“ und Jan Weiler erzählt hinreißende Geschichten davon, wie es ist, wenn aus Pubertieren junge Erwachsene werden, und man selbst zu belächelten „Ältern“ wird. 13 herausragende Titel dieser Buchmesse, Schlag auf Schlag moderiert von Catherine Mundt und Alf Mentzer. Mit Richard David Precht, Ahmad Mansour, Max Czollek, Bas Kast, Stefanie Sargnagel, Klaus Brinkbäumer, Susanne Fröhlich, Elke Heidenreich, Zoë Beck, Alexa Hennig von Lange und Jan Weiler mit Episoden. Außerdem per Zuschaltung den Buchpreisträger, Jan Böhmermann und David Grossman.

-> Um 21 Uhr breche ich ab. Ich bin müde und habe keine Lust meinen Abend noch länger vor dem Computer zu verbringen. ⭐🌙

3 Kommentare zu „Die Frankfurter Buchmesse . Special Edition 2020 (Freitag)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.