umgeSCHAUt im Dezember 2020

­čôÜ Dass das B├╝cherjoural zum letzten Mal gesendet wird finde ich wirklich schade. Ich mochte die bunte B├╝chermischung, die dort meist vorgestellt und durch die ich schon auf so manches Buch aufmerksam wurde. Diese informative unterhaltsame Sendung hob sich angenehm von den anderen B├╝chersendungen ab, da sie so unpret├Ąnti├Âs daher kam. Schade, die Sendung wird mir fehlen.

­čôÜ „Ein vor Sprach- und Erz├Ąhllust strotzendes Buch“ meint Thea Dorn ├╝ber „Schau mich an“ von Elif Shafak. Aber auch das, was die Runde ├╝ber das Buch erz├Ąhlt klingt lesenswert.

­čôÜ „Der Grinch oder die geklauten Geschenke“ klingt nach einem etwas anderen Buch f├╝r die Weihnachtszeit und macht mich neugierig.

­čôÜ Die Autobiografie von Alice Schwarzer habe ich mir jetzt endlich auf die Wunschliste gesetzt. Ich mag ihr zuh├Âren und k├Ânnte mir vorstellen, dass ich auch lesen mag, was sie ├╝ber sich und ihr Lebenswerk zu erz├Ąhlen hat. Das in dem Beitrag angesprochene Interview von Frau Feldbusch und Frau Schwarzer habe ich mir dann auch noch versucht bei YouTube anzuschauen, habe es aber abgebrochen, weil ich es einfach nervt├Âtend fand.

­čôÜ Von dem Rauswurf Monika Marons aus dem S. Fischer Verlag habe ich nichts mitbekommen, aber dieser Fall wirft interessante Fragestellungen auf.

­čôÜ Von Friedrich D├╝rrenmatt lasen wir in der Schule „Der Richter und sein Henker“. An mehr erinnere ich mich nicht mehr, aber ich wei├č noch, dass mir fast jegliche Schullekt├╝re verhasst war. Wenn ich aber Elke Heidenreich lobend ├╝ber Friedrich D├╝rrenmatt sprechen h├Âre, bekomme ich gro├če Lust etwas von ihm zu lesen.

Und das sind die Links zu den Sendungen, die noch eine ganze Zeit lang in den Mediatheken verf├╝gbar sind:

01.12.2020: B├╝cherjournal: Gro├če Namen, gro├če Literatur: Ein R├╝ckblick zum Abschied.

04.12.2020: Das Literarische Quartett: Zur Weihnachts-Ausgabe l├Ądt Gastgeberin Thea Dorn wieder mit drei prominenten G├Ąsten: Lisa Eckhart, Andrea Petkovic und Ulrich Matthes. Die vier Literaturexperten debattieren ├╝ber die B├╝cher von Elif Shafak, Don DeLillo, Michel Houellebecq und Minka Pradelski.

13.12.2020: druckfrisch: Was bedeutet Freundschaft? Und was ist an Gespenstern gut? Nadia Budde stellt in ihren Bilderb├╝chern die gro├čen Fragen f├╝r die ganz Kleinen. Und begeistert Kinder und Erwachsene. Au├čerdem: Wolfram Eilenberger und Edward Brooke-Hitching.

13.12.2020: lesenswert: Die „Ikone des deutschen Feminismus“, Alice Schwarzer, hat ihr „Lebenswerk“ geschrieben und spricht mit Denis Scheck ├╝ber die gro├čen Themen ihres Lebens, ├╝ber ihre Arbeit seit ├╝ber f├╝nf Jahrzehnten: Kampf f├╝r die Rechte der Frauen, Aktion gegen den Abtreibungsparagraphen 218, Gr├╝ndung der feministischen Zeitschrift „Emma“, Frauenemanzipation damals und heute und vieles mehr.

17.12.2020: lesenswert Quartett: Sandra Kegel, Ressortleiterin im Feuilleton der FAZ ist heute zu Gast im „lesenswert“ Quartett. Zusammen mit den Literaturkritiker*innen Denis Scheck, Insa Wilke und Ijoma Mangold bespricht sie in der Sendung vor Weihnachten vier aktuelle B├╝cher: Der Roman „Die Dame mit der bemalten Hand“ von Christine Wunnick und Deniz Ohdes „Streulicht“, die Biografie ├╝ber Susan Sontag von Benjamin Moser und Manuel VilasÔÇś „Die Reise nach Ordesa“.

22.12.2020: Literaturclub: Nicola Steiner, Elke Heidenreich, Raoul Schrott und ÔÇô als Gast ÔÇô der Satiriker Viktor Giacobbo diskutieren ├╝ber „Die F*ck-it-Liste“ von John Niven, „Apeirogon“ von Colum McCann, „Das wirkliche Leben“ von Adeline Dieudonn├ę sowie „F├╝nf Jahreszeiten“ von Meral Kureyshi.

2 Kommentare zu „umgeSCHAUt im Dezember 2020

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  ├ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.