abc.etüden: Hedera helix!

Himmel, wie eigenartig sich der Nachbar vom Balkon nebenan aufführte. Der Betonsichtschutz ließ eine etwa zehn Zentimeter große Längslücke durch die sie sehen konnte, wie er immer wieder zwischen Balkon und Wohnung hin- und hereilte. Schon oft hatte sie sich gewünscht, dass diese Lücke beim Bauen einfach mit zugemacht worden wäre, aber man hatte sich wohl für das Mehrfamilienhaus doch noch eine gewisse Luftigkeit in der Bauweise gewünscht und darauf verzichtet. Jetzt lenkte sie die Hektik von ihrem Buch ab. Anstatt zu lesen beschwor sie den Efeu, er möge in Windeseile das Gitter komplett begrünen, das sie an ihrer Seite des Balkons angebracht hatte, und das künftig als Sichtschutz dienen sollte. Sie schnippte mit dem Finger – aber nichts passierte. Das wäre ja auch zu schön gewesen.

War es denn wirklich zu verwegen, dass sie es sich bei den warmen Temperaturen in ihrem Sportbadeanzug auf dem Balkon gemütlich machte? Ein wenig Sonne tankte, um ihren Vitamin-D-Spiegel zu pushen und dabei ganz in Ruhe ein Buch zu lesen, nur unterbrochen vom gelegentlichen Blätterrauschen der nahegelegenen Bäume und vom Singen der Vögel? So war zumindest der Plan, den der hektische Nachbar nun auf seine Art vereitelte und von dem sie außerdem hörte, wie er aufgeregt einem weiteren Nachbarn berichtete, dass sie im Badeanzug auf ihrem Balkon saß.

Dabei war ihr Badeanzug nicht mal sexy geschnitten und ihre Figur längst nicht mehr atemberaubend. Es amüsierte sie, dass sie dennoch für Aufregung sorgen konnte. Sicherheitshalber nahm sie jedoch ihr Handy um zu recherchieren, ob sie vielleicht ein öffentliches Ärgernis darstellen konnte. Aber Google verriet, dass grundsätzlich sogar das nackte Sonnenbad im eigenen Garten und auf dem Balkon erlaubt war. Wenn es heiß wurde, durfte man also in der Regel die Hüllen fallen lassen. Ganz eindeutig war die Rechtslage aber nicht, denn Nachbarn müssen das nackte Sonnenbad nicht immer akzeptieren. Also war das Sonnenbad im Badeanzug wohl mehr als okay und besagter Nachbar hatte als einziger in dem Haus die Möglichkeit durch die Lücke einen Blick auf ihren Balkon zu erhaschen. Es bestand also kein Grund eine Picknickdecke anzuziehen. Aber es konnte keinesfalls schaden den Efeu regelmäßig zu gießen und auch das Düngen nicht zu vergessen.


Bei den abc.etüden geht es darum, 3 Wörter in einer Geschichte unterzubringen, die maximal 300 Wörter umfasst. Dieses Mal: Picknickdecke, verwegen, recherchieren.

13 Kommentare zu „abc.etüden: Hedera helix!

  1. Ohhhhh 😠 Wenn ich das hören würde, dass mein Nachbar jemand anders erzählen würde, dass ich mich auf dem Balkon sonne, dann würde ich das aber bestenfalls semi-lustig finden. Hat der Knallkopf nichts Besseres zu tun? 😉
    Auf jeden Fall wünsche ich deiner Protagonistin viel Spaß und keinen Sonnenbrand 😁
    Morgenkaffeegrüße 😁🌞⛲☕🧊🍩👍

    Gefällt 2 Personen

      1. Na ja, ist es meine/ihre Aufgabe oder sein Recht, die optische „Beeinträchtigung“ zu beurteilen, egal ob bei- oder abfällig? Kann harmlos sein, kann aber auch grenzwertig werden. Ich setze mich jedenfalls in meinen Garten, um mich zu entspannen, nicht um irgendwelche Nachbarn zu erfreuen… 😘 Sonntagmorgengrüße, vor der Hitze! 🙋🏻‍♀️☀️🌞🌡☕

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.