abc.etüden: Geburtshilfe

Ihr war schwindelig. Sie musste sich hinsetzen. Das ganze kostete sie noch zu viel Energie und auch ihre Konzentration reichte nicht aus, um bis zum Schluss durchzuhalten. Auf den nächsten Versuch wollte sie sich besser vorbereiten. Wenn sie sich genau an die Anweisungen des abc.etüden-Geheimkünstlers halten würde, musste es irgendwann auch bei ihr funktionieren, da war sie sich sicher.

Der neue Tag schien geeignet für einen neuen Versuch. Die Nacht war ruhig gewesen und sie fühlte sich erfrischt und ausgeruht. Sie gönnte sich eine ausgiebige Yoga-Einheit und genoss zum Abschluss noch eine Meditation um ihren Geist zu entspannen und offen für das Kommende zu machen. Bedächtig nahm sie den Duden zur Hand, den sie schon seit ihrer frühen Jugend besaß und der ihr seinerzeit gute Dienste geleistet hatte. Inzwischen war er angegilbt und sah ein wenig schmuddelig und abgegriffen aus, aber für das was sie vorhatte, würde er sicherlich noch reichen.

Sie schlug den Duden willkürlich auf, schloss ihre Augen, wiederholte die drei vorgegebenen Begriffe eine Zeitlang wie ein Mantra und wartete darauf, was das Buch suggerieren würde. Plötzlich war es so weit. Vor ihrem inneren Auge begannen Worte aus dem Buch zu schweben und zu tanzen. Mal sperrig, mal ganz klein und fast schon unscheinbar, mal verzerrt und mal glasklar, bis sie die 300 Worte fühlen konnte, die ganz allmählich zu Bildern wurden und sich ineinander zu einer Geschichte verwoben, die als kleiner Film in ihrem Kopf ablief.

Als sie schließlich die Augen wieder öffnete, wusste sie, dass sie es geschafft hatte: Eine neue abc.etüde war geboren – sie musste sie nur noch herauslassen.


Bei den abc.etüden geht es darum, 3 Wörter in einer Geschichte unterzubringen, die maximal 300 Wörter umfasst. Dieses Mal: Geheimkünstler, sperrig, suggerieren.

8 Kommentare zu „abc.etüden: Geburtshilfe

  1. Ich finde die Idee prima, dass dem Duden die Wörter und damit die Geschichte rund um die Begriffe entsteigen. Hätte ihm so viel spielerische Energie gar nicht zugetraut. 😉
    Super – und was für ein Aufwand! 😯
    Morgenkaffeegrüße 😉🥱🌄☕🍪👍

    Gefällt 2 Personen

      1. Na ja, der Duden hat in den letzten Jahren eine Menge denglischen Mist (m. E.) aufgenommen. Wenn man natürlich wissen möchte, wie es geschrieben wird, ist es vorteilhaft 😁👍
        Vormittagskaffeegrüße 😁🌤️🌳☕🍪👍

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.