Archiv der Kategorie: Autobiografie

Barbarentage – William Finnegan

William Finnegan, geboren 1952, arbeitet seit 1987 als Journalist für den ‚New Yorker‘. Er schrieb vielbeachtete Reportagen über den Bürgerkrieg im Sudan, das Apartheidsregime in Südafrika und Neonazis in Kalifornien und arbeitete als Kriegsreporter. Schon als Kind verfällt er dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiografie | Verschlagwortet mit , , , , | 1 Kommentar

umgeBUCHt Beiwerk: Neuzugänge im März

Im März sind doch recht viele Bücher bei mir neu hinzugekommen. Das lag zum einen daran, dass ich 6 Bücher bei der Landeszentrale für politische Bildung bestellt hatte und tatsächlich alle lieferbar waren. Dann gab ich über den Monat verteilt … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Autobiografie, Buchweltreise, Erinnerungen, Klassiker, Krimi, Roman, Sachbuch | Verschlagwortet mit , , , , | Kommentar hinterlassen

BUCHweltreise: Nordkorea

Das Ziel der Buchweltreise ist es, Bücher über möglichst viele Länder der Welt  zu lesen. Die Liste der Mitreisenden ansehen oder sich zum Mitmachen anmelden kann man HIER. Gerade erst beendet habe ich das Buch „Schwarze Magnolie“ von Hyeonseo Lee, in … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiografie, Buchweltreise, Erinnerungen | Verschlagwortet mit , , , | 6 Kommentare

Schwarze Magnolie – Hyeonseo Lee

Ihre Kindheit in Nordkorea ist ‚ganz normal‘ – und doch für unsere Begriffe unvorstellbar: Das Leben der 1980 geborenen Hyeonseo Lee und das ihrer Familie gehören dem Staat. Es gelten strenge Regeln, und wer sie nicht befolgt, muss mit dem … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiografie, Buchweltreise, Erinnerungen | Verschlagwortet mit , , , | 2 Kommentare

Das Lächeln meiner Mutter – Delphine de Vigan

Delphine de Vigan wurde 1966 in Paris geboren, wo sie heute noch mit ihren zwei Kindern lebt. Sie arbeitet tagsüber für ein soziologisches Forschungsinstitut und schreibt nachts, wenn alle schlafen, ihre Romane. Von klein auf weiß die Autorin, dass ihre … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiografie | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Die Welt im Rücken – Thomas Melle

Thomas Melle wurde 1975 in Bonn geboren, studierte Vergleichende Literaturwissenschaft und Philosophie in Tübingen, Austin (Texas) und Berlin. Er ist Autor von erzählerischen Werken und Theaterstücken, daneben übersetzt er aus dem Englischen. Sein Debütroman ‚Sickster‘ (2011) war für den Deutschen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Autobiografie, Erinnerungen | Verschlagwortet mit , | 4 Kommentare