Foto der Woche – 45/2021

Es ist vollbracht. Ich bin den Anweisungen von Stephen West gefolgt und habe den Shawlography Westknits Mystery Cal 2021 beendet. Die Fäden sind vernäht, das Tuch habe ich angefeuchtet und in Form gezogen. Es sieht besser aus als auf dem Foto und verspricht die Halspartie im kommenden Winter warm zu halten.

Ich sollte mich freuen, aber in Wirklichkeit beschleicht mich mit der Fertigstellung eher eine gewisse Traurigkeit. Denn es hat mir großen Spaß gemacht die neuen Muster und Stricktechniken auszuprobieren ohne tatsächlich zu wissen, wie das fertige Ergebnis aussehen wird. Das hat einen gewissen Suchtfaktor und ließ mich in den letzten Wochen in jeder freien Minute an dem guten Stück arbeiten. Jetzt habe ich wieder mehr Zeit zum Lesen. Aber damit mich die Entzugserscheinungen nicht eiskalt erwischen, habe ich sicherheitshalber schon ein Paar quietschbunte Gute-Laune-Socken angenadelt 🙂

Foto der Woche – 43/2021

Beim Fotoprojekt 52frames sollte es in dieser Woche um eine Mauer gehen. Wir haben uns dieses besondere Exemplar ausgesucht. Im Jahre 1678, ein Jahr vor seinem Tod, ließ sich Fürst Johann Moritz von Nassau-Siegen (1604-1679) in Berg und Tal ein Grabmal bauen. In dem 1929 neu instand gesetzten steinernen Halbrund sind heute die Nachbildungen römischer Altäre und Votivsteine sowie der eingemauerten Gefäße und gusseisernen Vasen aus dem 17. Jahrhundert zu sehen.

Foto der Woche – 37/2021

Wenn plötzlich der Herzbube mit einer reichlichen Anzahl frisch gepflückter herrlich reifer Pflaumen nach Hause kommt, muss natürlich erstmal genussvoll gekostet werden. Aber dann folgt auch schon das massenhafte Pflaumenentsteinen um den wertvollen Rohstoff für die geliebte Pflaumen-Marzipan-Marmelade und das Blech Pflaumenkuchen zu erhalten. Wunderbar, wir sind grad im Pflaumenparadies – oder ist es doch der Zwetschgenhimmel? 🙂

Foto der Woche – 34/2021

Auch in dieser Woche waren wir mehrfach unterwegs um einen Blick auf die zahlreichen Graffitis in der Nachbarstadt erhaschen zu können. Aber manchmal ist auch das Drumherum einfach schön, wie diese Blüte, die ich in einem Blühstreifen gleich in der Nähe einer Mauer am Rand einer wildwuchernden Wiese entdeckt habe. Auf diesem Bild ist zwar nur eine Blüte zu sehen, aber tatsächlich wurde hier der Tisch für die Insekten reich gedeckt. Nicht nur schön fürs Auge…

Foto der Woche – 33/2021

In dieser Woche hat uns das Graffiti-Fieber gepackt. Vom 31. Juli bis zum 15. August 2021 wurden im Rahmen der Aktion „Goch History meets StreetArt“ die Kunstwerke an über 40 Spots in Goch erstellt. Auf der Website luden wir den Plan herunter und hatten viel Spaß beim Entdecken und Anschauen der kleinen und großen Kunstwerke. Vielen Dank an die Künstler! Ihr habt diese Stadt wirklich sehenswerter gemacht.

Foto der Woche – 32/2021

Unser erster Besuch in dem Gradierwerk, das es seit 2019 im Nachbarörtchen Kevelaer gibt (Solegarten St. Jakob Kevelaer). Ein bewusster Spaziergang um und in das muschelförmige Gradierwerk ist durch die intensive salzhaltige Luft so gesund wie ein Spaziergang am Meer heißt es.

Und wir konnten nicht umhin uns dort auch einen gemütlichen Platz zu suchen um dort ganz in Ruhe die „Meeresbrise“ zu genießen, die durch die geförderte Sole aus der eigenen Heilquelle erfolgt. Aus über 500 Metern Tiefe wird das jodhaltige Heilwasser hochgepumpt und zum Gradierwerk befördert. Hier rieselt das Wasser am Schwarzdorn hinunter und sorgt für gesunde Aerosole, deren Einatmen Atemwegs- und Erkältungskrankheiten vorbeugen sollen.

Für uns war es aber vor allem herrlich entspannend dem beruhigenden Nieselgeräusch zu lauschen und dabei einen Hauch von Seeluft zu schnuppern. Herrlich!