Foto der Woche – 39/2021

Es ist schon eine ganze Weile her, dass ich zuletzt im Kino war. Ich meine mich daran zu erinnern, dass bei meinem letzten Besuch noch der Hobbit über die Leinwand huschte und ich Smaug bewundert habe. Man suchte sich noch selbst irgendwo einen freien Platz im gut gefüllten Kino und die Käse-Nachos wurden noch in Plastikschalen serviert.

Jetzt ist alles ein wenig anders. Auf der Leinwand sind in epischer Weite die Sandwürmer aus „Dune“ zu sehen. Die Plätze sind inzwischen nummeriert und werden einem gleich an der Kasse zugewiesen. Nach der Kontrolle des Impfnachweises führt dann der Weg in einen kaum gefüllten Kinosaal mit überreichlichem Sitzabstand zwischen den Besuchern. Eigentlich sehr angenehm und die Käse-Nachos sind nach all den Jahren scheinbar noch besser geworden und schmecken auch aus der Pappschachtel sehr gut.

Mir hat’s gefallen, jetzt hoffe ich nur, dass „Dune“ auch tatsächlich fortgesetzt wird, denn das ist zwar geplant, wurde aber noch nicht offiziell bestätigt.

Foto der Woche – 37/2021

Wenn plötzlich der Herzbube mit einer reichlichen Anzahl frisch gepflückter herrlich reifer Pflaumen nach Hause kommt, muss natürlich erstmal genussvoll gekostet werden. Aber dann folgt auch schon das massenhafte Pflaumenentsteinen um den wertvollen Rohstoff für die geliebte Pflaumen-Marzipan-Marmelade und das Blech Pflaumenkuchen zu erhalten. Wunderbar, wir sind grad im Pflaumenparadies – oder ist es doch der Zwetschgenhimmel? 🙂

Foto der Woche – 34/2021

Auch in dieser Woche waren wir mehrfach unterwegs um einen Blick auf die zahlreichen Graffitis in der Nachbarstadt erhaschen zu können. Aber manchmal ist auch das Drumherum einfach schön, wie diese Blüte, die ich in einem Blühstreifen gleich in der Nähe einer Mauer am Rand einer wildwuchernden Wiese entdeckt habe. Auf diesem Bild ist zwar nur eine Blüte zu sehen, aber tatsächlich wurde hier der Tisch für die Insekten reich gedeckt. Nicht nur schön fürs Auge…

Foto der Woche – 33/2021

In dieser Woche hat uns das Graffiti-Fieber gepackt. Vom 31. Juli bis zum 15. August 2021 wurden im Rahmen der Aktion „Goch History meets StreetArt“ die Kunstwerke an über 40 Spots in Goch erstellt. Auf der Website luden wir den Plan herunter und hatten viel Spaß beim Entdecken und Anschauen der kleinen und großen Kunstwerke. Vielen Dank an die Künstler! Ihr habt diese Stadt wirklich sehenswerter gemacht.

Foto der Woche – 32/2021

Unser erster Besuch in dem Gradierwerk, das es seit 2019 im Nachbarörtchen Kevelaer gibt (Solegarten St. Jakob Kevelaer). Ein bewusster Spaziergang um und in das muschelförmige Gradierwerk ist durch die intensive salzhaltige Luft so gesund wie ein Spaziergang am Meer heißt es.

Und wir konnten nicht umhin uns dort auch einen gemütlichen Platz zu suchen um dort ganz in Ruhe die „Meeresbrise“ zu genießen, die durch die geförderte Sole aus der eigenen Heilquelle erfolgt. Aus über 500 Metern Tiefe wird das jodhaltige Heilwasser hochgepumpt und zum Gradierwerk befördert. Hier rieselt das Wasser am Schwarzdorn hinunter und sorgt für gesunde Aerosole, deren Einatmen Atemwegs- und Erkältungskrankheiten vorbeugen sollen.

Für uns war es aber vor allem herrlich entspannend dem beruhigenden Nieselgeräusch zu lauschen und dabei einen Hauch von Seeluft zu schnuppern. Herrlich!

Foto der Woche – 29/2021

Unmöglich, ein Foto der Woche auszuwählen, wenn man in der Woche Urlaub im Nachbarbundesland gemacht hat und dabei um die 400 Bilder geknipst hat. Ich habe noch nicht alle gesichtet und mit Lightroom entwickelt, aber dieses putzige Kerlchen aus dem Tierpark Sababurg kann ich schonmal zeigen.

Foto der Woche – 27/2021

Gerade erst ist wieder der öffentliche Bücherschrank hier im Ort wieder geöffnet oder besser gesagt ‚frei gegeben‘ worden. Die Bücherei hatte wohl die Patenschaft für ihn übernommen und ihn kurzerhand über viele Monate hinweg wegen Corona geschlossen. Ich habe die Gelegenheit genutzt und dem leergeräuberten Bücherschrank einige meiner aussortierten Bücher übergeben. Jetzt sieht er nicht mehr ganz so leer aus.

Foto der Woche – 26/2021

Ich habe vor einiger Zeit eine Wildblumenmischung in einen Balkonkasten gesät und lasse mich gerade überraschen, von dem, was da wächst. Hier und da lugt aus dem, was aussieht wie wildes Gestrüpp, eine zauberhafte Blüte hervor. Das summende Volk scheint meinen Wildwuchs noch nicht entdeckt zu haben, also schwirre ich solange ersatzweise entzückt drumherum 🥰