Mehr als nur eine Katze – Kristin Hoffmann

Mit gemischten Gefühlen halte ich das Trost- und Erinnerungsbuch in Händen. Einerseits freue ich mich über das Buch, das verspricht mit wunderschönen Bildern, literarischen Texten und viel Platz für Persönliches eine Liebeserklärung für meine verstorbene Katze zu sein, andererseits fühle ich mich jedoch an den 15. Oktober 2018 erinnert, eben jenem Tag, an dem ich schmerzlich von Lara Abschied nehmen musste.

34_Mehr als nur eine Katze

Gut 10 Monate sind seitdem bereits vergangen und allein der Titel des Buches „Mehr als nur nur eine Katze“ treibt mir schon Tränen in die Augen. Dennoch nehme ich mir die Zeit und lese die knapp 80 Seiten in einem stillen Moment und in aller Ruhe durch. Das Buch setzt konzeptionell bei dem Zeitpunkt an, als die Katze in das gemeinsame Leben kam. Der Aufbau des Buches lädt ein, sich zu erinnern: an Fröhliches, an Trauriges, an Besonderes und schließlich an das Ende der Beziehung. Die Erinnerungen werden flankiert mit Katzenweisheiten, berührenden kleinen Geschichten, Sprüchen namhafter Literaten und zauberhaften Fotos.

Ich weine beim lesen dieses Buches viel, aber es sind befreiende Tränen, die einerseits durch die berührenden Texte und Zitate, die allesamt Wertschätzung für die Katze ausdrücken, ausgelöst werden und andererseits durch die Einladung, den im Buch eingeräumten Platz mit eigenen Erinnerungen und Bildern zu füllen. Das macht das Lesen zu etwas sehr Persönlichem, aber auch sehr Schmerzhaftem, weil mir meine Katze immer noch sehr fehlt. Weil jedoch die Erinnerungen nicht durchweg traurig sind, sondern auch so manches Lächeln hervorzaubern können, wird gleichzeitig auch etwas sehr Schönes daraus.

Als ich jedoch „Das Testament einer Katze“ von Margaret Trowton in dem Buch lese, hat es eine geradezu heilende Wirkung für mich. Ich fühle mich irgendwie erleichtert und beschließe loszulassen. Und die Lücken des Buches nicht nur gedanklich mit Fotos und Texten zu füllen, weshalb ich zunächst meine Fotografien der vergangenen 18 Jahre durchschaue, um die schönsten und kuriosesten Bilder von Lara herauszusuchen. Daraus entsteht eine schöne kleine Zeitreise und eine willkommene Gelegenheit die Lieblingsbilder der eigenen Katze zusammenzustellen und endlich auch mal in ausgedruckter Form anzuschauen. Viele schöne Erinnerungen finden schließlich auch ihren schriftlichen Ausdruck und ihren Weg in das Buch, das jedoch nur dann als Höchstbewertung 5 von 5 Sternen erhalten könnte, wenn es komplett mit den Fotos der eigenen Katze gefüllt wäre.

Keine einfache Lektüre, aber ein durchaus lohnenswertes Buch, das mir ein wenig Trost verschaffen konnte und gespickt mit kleinen wertvollen Erinnerungen an meine Katze Lara in meinem Bücherregal einen Ehrenplatz erhalten wird.

-> Zur Leseprobe [Werbung]



Kristin Hoffmann
Mehr als nur eine Katze
Ein Trost- und Erinnerungsbuch
Hardcover, Pappband, mit Lesebändchen, 80 Seiten
ISBN: 978-3-579-01494-4
Preis:  15,00 [D] inkl. MwSt. | € 15,50 [A] CHF 21,90 * (* empf. VK-Preis)
Verlag: Gütersloher Verlagshaus
Erschienen:  26. August 2019

Das Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag zu Rezensionszwecken zur Verfügung gestellt, wofür ich mich an dieser Stelle recht herzlich bedanke.

52 Week Photography Challenge: High Key

25_High Key

WEEK 26 – Creative: High or Low Key
[You don’t have to do both this year; choose your favorite and shoot that.]


52 Week Photography Challenge 2018 has been created by photographers who participated in past year’s challenges to push themselves and you even further in your photographic journey.

52 Week Photography Challenge: Triptych

14_Triptychon

WEEK 14 – Vision: Diptych or Triptych
[Connect 2 or 3 images together, creating one image, to provoke a thought or tell a story.]

Eigentlich wollte ich doch nur Bücher fotografieren… Aber Lara fand, dass es mal wieder Zeit für eine ausgiebige Fotosession war, drängelte sich vor die Bücher und gab alles 🙂


52 Week Photography Challenge 2018 has been created by photographers who participated in past year’s challenges to push themselves and you even further in your photographic journey.

Hinter den Kulissen

Manchmal ist es gar nicht so einfach Bücherfotos zu machen. Ein passender Hintergrund will gefunden werden, die Bücher wollen zusammengestellt werden und das Foto sollte bestenfalls noch in der Zeit im Kasten sein, in der eReader und Smartphone anzeigen, was sie sollen. Aber wie es so ist, schleicht sich manchmal ein Wesen dazu, das auch unbedingt aufs Bild möchte, obwohl es sonst fast den ganzen Tag verschläft. Vielleicht möchte die weiße Dame aber auch nur das schwarze Tuch vollhaaren – ganz sicher bin ich mir dabei nicht, scheint doch Schwarzes eine magische Anziehungskraft auf diese Katze auszuüben 😉

IMG_6535_klein

Böse sein kann ich ihr deswegen nicht. Ich bin eher amüsiert über ihre liebenswerte Schrulligkeit. Und nach einiger Zeit durfte ich ja auch das Bild machen, wie ich es mir vorgestellt hatte: