Augenblicke im April 2020

Momentaufnahmen aus dem vergangenen Monat: Willkürlich, gezielt, flüchtig und manchmal doch auch nachhaltig in Erinnerung bleibend:

Schön, wie die Natur immer mehr erwacht – wenn es überall blüht, zwitschert und summt. Und wie gut so ein Waldspaziergang tut, einfach tief durchatmen und alles Belastende hinter sich lassen. Und doch haben wir immer mal wieder auch das etwas Andere gesucht – und gefunden: Den außergewöhnlich hell strahlenden Supermond, die Besonderheit einer Nachtwanderung und die von einem Künstler im Wald aufgetürmten Steinmännchen.  Vergessen sind in solchen Augenblicken die Menschen mit sichtbaren Masken, die einen großen Bogen umeinander machen und dass es einem fast das Herz bricht, wenn man seine Lieben nicht mehr zur Begrüßung knuddeln darf.