Punkt Punkt Punkt: Lampen

51_Lampen

Jedes Jahr aufs Neue schön anzusehen: Die vielen kleinen Lampen und Lämpchen, die für weihnachtliche Stimmung in den Städten sorgen.


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

Punkt Punkt Punkt: Einfach glänzend

50_Einfach glänzend

Es gab Zeiten, da musste sich wohl so mancher Knappe abmühen, damit die Rüstung seines Herrn in vollem Glanz erstrahlte. Und auch wenn ich die hier abgebildeten Panzerhandschuhe wunderschön finde, bin ich doch froh bei dem derzeitigen Wetter meine kuscheligen Fleece-Handschuhe als Rüstzeug zu haben.


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

Punkt Punkt Punkt: Sturm

44_Sturm

Windräder erzeugen nicht nur Energie, sondern manchmal auch einen Sturm der Entrüstung: Gegenwind im Reichswald


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

Punkt Punkt Punkt: Technische Optik

43_Technische Optik

Einsetzende Dunkelheit. Das Auto ist in sicherer Entfernung geparkt. Der Weg führt uns auf eine Autobahnbrücke, unter der in unregelmäßigen Abständen die Autos davonrauschen. Heute möchte ich ein wenig mit der technischen Optik meiner Kamera spielen. Schnell ist das Stativ aufgebaut, die Kamera festgemacht und der Fernauslöser angeschlossen. Ich probiere unterschiedlich lange Belichtungszeiten aus, um von den Autos nur noch die Leuchtstreifen auf dem Bild zurückzubehalten. Ich spiele mit der Blende herum, um dem Mond den Sterneneffekt zu verleihen. Dass mir gleichzeitig ein Flugzeug durchs Bild fliegt, bemerke ich beim Fotografieren noch gar nicht – das überrascht mich erst später am Computer beim Entwickeln der Bilder.


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Alter

Weil ich mit dem Thema „Backspezialitäten“ nicht allzu viel anfangen kann, habe ich mich dazu entschieden den Joker zu ziehen, der sich mit dem „Alter“ beschäftigt.

Als ich diesen stattlichen Baum entdeckte, der sicherlich viele Jahresringe sein eigen nennen konnte, stellte sich mir die Frage, was dieser schon alles mitgemacht hat und um wie viel beständiger dieser Baum war, als die Beziehungen der Paare, die sich mit Herzchen und Namen in seiner Rinde verewigt hatten. So manches Paar mag vielleicht auch heute noch zusammen sein, aber viele der verewigten Konstellationen würden sicherlich mit wild kratzenden Messern von dem Baum geschabt werden, wenn sich die einst liebestollen Schnitzwütigen noch an ihre zweifelhaften Kunstwerke erinnern würden. Und wie alt mag AK wohl inzwischen sein, der oder die sich vor 44 Jahren berufen fühlte, sich hier ein Denkmal zu setzen.

42_Alter


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Nass

Ich habe doch tatsächlich dazu gelernt und ziehe neuerdings vor meinem täglichen Spaziergang, der meist ein bis eineinhalb Stunden dauert, die Android-App „Regenradar“ zu rate. Denn in der vergangenen Woche kam ich beim Spazierengehen in den Platzregen meines Lebens – natürlich ohne Schirm oder regentaugliche Kleidung und Unterstellmöglichkeiten gab es auch keine, weil ich immer sehr ländlich unterwegs bin.

Ich kann mich nicht daran erinnern, jemals so triefend nass und vor mich hintropfend nach Hause gekommen zu sein. Einen Tag später lachten mich die Regenwolken immer noch durch die Pfützen an 😉

41_Nass


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Zeitzeugen

Ganz hinten in einer wohlbehüteten Ecke meines Bücherregals ist ein Zeitzeuge zu finden, der einmal meiner inzwischen verstorbenen Schwiegermutter gehört hat. Es handelt sich um ein Buch, das ziemlich mitgenommen aussieht und nur noch von einigen Tesa-Streifen zusammengehalten wird.

2011_06_18_GdS_Zeitzeugen

Aber auch wenn dieses Buch nicht so lädiert aussähe, lässt bereits das Bild und der in altdeutscher Schrift verfasste Titel „Erprobte Rezepte“ vermuten, dass es schon einige Jährchen auf dem Buckel hat. Das genaue Alter lässt sich anhand des Buches nicht mehr feststellen, aber es handelt sich um die 11. vermehrte und verbesserte Auflage in der auch ganz explizit die Hausfrau angesprochen wird, die stets auch Freude am Mahl bei jung und alt auslösen soll, ganz besonders dann, wenn sie es versteht, Abwechslung in den Küchenzettel zu bringen.

Es scheint sich um ein Maggi-Kochbuch zu handeln, da neben der Maggi-Würze auch gern Maggi’s Bratensoße oder Maggi Fleischbrühwürfel eingesetzt werden. Eingezeichnete Pfeile und Fettflecken verraten, dass hier eine fleißige Hausfrau am Werk gewesen sein muss und dieses Büchlein dabei zur Hilfe nahm. Auch findet sich in dieser Rezeptsammlung ein auf inzwischen vergilbtem kariertem Papier in Sütterlin geschriebenes Rezept für Spritzgebäck, von dem ich weiß, dass meine Schwiegermutter es besonders gern aß. Sicherheitshalber hat sie wohl daher auch selbiges Rezept auf einem leeren Vanillin-Zucker-Tütchen der Firma Ruf, die damals noch in einem Ort mit dreistelliger Postleitzahl (457 Quakenbrück) ansässig war, gleich dazu aufbewahrt. An verschiedenen Stellen im Buch sind aus unterschiedlichen Illustrierten ausgeschnittene Rezepte zu finden.

Auch enthalten ist ein kleines rosafarbenes Heft mit dem Titel „Diätvorschrift“ für Herz- und Nierenerkrankungen, in dem von verbotenen und erlaubten Lebensmitteln geschrieben steht und ich zum ersten Mal von dem natriumarmen Diätsalz mit dem Namen Sina-Salz erfahre, das wohl auch heute noch zum Einsatz kommt. Dieses Heftchen muss meinen Schwiegervater betroffen haben, da er herzkrank war.

Und wie ich so weiter blättere, kommen mir bei diesem Zeitzeugen viele Dinge zurück ins Gedächtnis. Hauptsächlich Kurioses und Schönes – an nicht so Schönes, was mit dem Älter werden zu tun hatte, will ich mich in meiner nostalgischen Stimmung nicht erinnern. Ich stöbere durch einige Rezepte und die altdeutsche Schrift macht mir immer weniger Probleme. Auf der letzten Seite halte ich bei einem Rezept verwundert inne. Es handelt sich um:

Eierbier
1 Flasche Malzbier
1 Eigelb
1 Stückchen Zitronenschale
Zucker nach Geschmack
Röhrchenzimt

Das Bier mit Zucker, Zimt und Zitronenschale fast zum Kochen bringen, vom Feuer nehmen und das verquirlte Eigelb darunterziehen. Die Zitronenschale und den Röhrchenzimt entfernen und das Getränk in Gläsern anrichten.

Ob das schmeckt? Ich fühle mich nicht mutig genug es auszuprobieren 🙂


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Nebel

Ein Morgen, an dem wir rechtzeitig wach waren und beschlossen, noch vor dem Frühstück fotografieren zu gehen. Aber uns erwartete nicht nur ein bezaubernder Sonnenaufgang, sondern auch Nebelschwaden, die schwer über der Niers und den angrenzenden Weiden hingen. Es entstanden wundervoll mystische Nebelfotos und als wir uns schon fast auf den Nachhauseweg machen wollten, entdeckten wir noch diese müde Herde, die uns erstaunt, aber gelassen anblickte 🙂

40_Nebel


 

punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Herbst

Jeden Herbst aufs Neue genießt Lara das Katzen-Fernsehprogramm, das aus den Blättern besteht, die der Wind wild auf dem Balkon tanzen lässt. Es ist glücklicherweise ein Mitmachprogramm, bei dem die Siebzehnjährige auch heute noch ordentlich in Bewegung kommt, weil sie wild an der Fensterscheibe Beifall klatscht 🙂

img_1358


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!

…Thema: Rückkehr

„Heimat ist der Ort, der uns nicht nur Geborgenheit,
sondern auch Aufbruch und Rückkehr gewährt.“

(Ernst Reinhardt)

39_Rückkehr


punkt1-259x300„Punkt, Punkt, Punkt“ ist ein Projekt von Sunny von Always sunny, bei dem die Woche Sonntags mit einem von den Teilnehmern vorgeschlagenen Wort startet, zu dem sie dann einen Beitrag auf ihrem Blog veröffentlichen können. Pro abgegebenem Bild/Beitrag sammelt Sunny 5 Cent auf einem Spendenkonto. Das Geld bekommt in 2017 Ärzte ohne Grenzen. Eine tolle Idee!