erLESENer November

Im Lesemonat November eierte ich mit Jasper durchs Leben, erlitt mit Timo eine schwere Kopfverletzung, reiste mit Jan Kammann durch die Welt, durchlebte und -liebte iranische Wurzeln und erlitt mit Lisbeth Salander dank ihres Vaters einen Kopfschuss.

Bücherwelten – manchmal gefährlich kopflastig…

00_erLESENer_11

Spinner von Benedict Wells
Ein Protagonist an der Schwelle zwischen Pubertät und Erwachsenwerden. Tragikkomisch, aber auch berührend. Mein erstes Buch von Benedict Wells, von dem ich jetzt mehr lesen möchte.

Thalamus von Ursula Poznanski
Ein interessantes Thema in eine spannende Geschichte eingewoben. Ein unterhaltsames spannendes Jugendbuch.

Ein deutsches Klassenzimmer von Jan Kammann
Ein Lehrer investiert sein Sabbatjahr, um die Heimatländer seiner Schüler kennen zulernen. Das Buch öffnet Horizonte und hilft manches zu verstehen.

Drei sind ein Dorf von Dina Nayeri
Ein Buch über Entwurzelung und Wurzeln, die ein Leben lang bleiben. Berührend, herzerwärmend und lesenswert!

Vergebung von Stieg Larsson
Ein gelungener Abschluss der Millenium-Trilogie. Empfehlenswert!

Vergebung – Stieg Larsson

„Vergebung“ beginnt genau dort, wo „Verdammnis“ endet und wer Teil 1 und 2 noch nicht gelesen hat, wird diesem dritten Teil vermutlich nicht folgen können. Es wird zwar immer mal wieder kurz auf Begebenheiten der vorherigen Bücher eingegangen, aber das ist eher zur Gedächtnisauffrischung geeignet. Mir war das ganz recht, da ich sofort nahtlos weiterlesen, beziehungsweise hören, konnte und mich gleich wieder inmitten der Handlung befand.

41_Vergebung

Auf den Inhalt dieses abschließenden Buches werde ich nicht näher eingehen, weil es einfach zu schade wäre etwas vorweg zu nehmen. Ich selbst hatte nur Lobendes über diese Bücher gehört, wusste aber nicht viel mehr als das mich etwas Spannendes erwarten würde. Es hat mir viel Spaß gemacht, die Millenium-Trilogie in Form der ungekürzten Hörbücher für mich zu entdecken. Dietmar Wunder war als Sprecher großartig und machte mit seiner Stimme die Protagonisten zu lebendigen unverwechselbaren Charakteren, ohne dabei kitschig (beispielsweise bei Frauenstimmen) zu werden. Wer Lust auf spannende Unterhaltung mit eigenwilligen und nicht alltäglichen Figuren, brutalen Verbrechen, Hacking, investigativem Journalismus, einem Agententhriller, politischen Verstrickungen, einer Prise Sex und viel Crime hat, dem ich kann ich diese Trilogie wirklich empfehlen.

Und ich habe jetzt ein Problem. Warum?
Weil die Millenium-Trilogie posthum veröffentlicht wurde und eigentlich auch mit „Vergebung“ ein schlüssiges gutes Ende findet. Punkt.

Aber David Lagercrantz ist in die Haut von Stieg Larsson geschlüpft und hat die Trilogie um ein viertes und ein fünftes Buch erweitert. Eigentlich für mich ein Grund zu jubeln, weil ich zu gern erfahren möchte, wie die Geschichte um Lisbeth Salander weiter geht. Aber diesen Stoff spinnt nun ein anderer weiter und ich fürchte mich ein wenig davor, dass er nicht genauso gut, wie der von Stieg Larsson sein könnte.

Weiterlesen oder nicht, das ist hier die Frage…


Stieg Larsson
Vergebung (Millennium 3) [Werbung]
ungekürztes Hörbuch, Spieldauer: 20 Std. und 52 Min.
Gesprochen von: Dietmar Wunder
Audible-Abo-Preis: 9,95 € oder 1 Guthaben
Anbieter: SchallundWahn
Veröffentlicht: 10.05.2012