Anthologie Projekt*txt – Katharina Peham (Herausgeberin)

Das Projekt*txt hat sich in den vergangenen Jahren dem Ziel verschrieben, Menschen zum Schreiben zu bewegen. Einen Platz zwischen den Sätzen zu schaffen, der das Leben erzählt und Momente auskostet. Die Geschichten der Autoren und Autorinnen übersteigen weit die Beitragsworte, die sie in den Jahren von 2015 bis 2019 als Inspiration erhalten haben. Sie erzählen eigene Momente genauso wie fremde, sie erschaffen neue Welten und erinnern an alte, sie entspringen dem Zeitgeist, sind zugleich zeitlos. Dieses Buch ist Zeuge, dass Schreiben nichts ist, was man sich vornimmt, sondern eine Notwendigkeit, die ihren Wert in sich selbst findet.

32_Projekt txt

Die hier vorliegenden Geschichten sind eine kleine Auswahl aus 1.200 Texten, die im Laufe des Projekts entstanden sind. Schmerzlich war für die Macher des Projekts die Feststellung, wie sich Literatur im digitalen Raum verhält: Viele der Beiträge waren nicht mehr auffindbar und standen nur für kurze Zeit im Internet zur Verfügung. Jene, die der Schnelllebigkeit trotzten, haben Eingang in diese Anthologie gefunden. Jeweils drei Literaturbeiträge zu einem Beitragswort werden in dem Buch vorgestellt. Herausgekommen ist dabei eine besondere Mischung von Texten, Gedanken und Weltbildern. Die Sätze sind laut und leise, wild und bunt, scharfsinnig und kritisch. Sie transformieren Literatur auf eine neue Ebene und ermöglichen eine neue Wirklichkeitserfahrung.

Diesem Buch merkt man außerdem an, dass es liebevoll von der Herausgeberin Katharina Pelham in Szene gesetzt  wurde. So sind neben kleinen bemerkenswerten Details auch selbst erstellte Illustrationen von ihr in diesem Buch zu finden, das den Texten nun ein wunderbar gestaltetes und dauerhaftes Zuhause bietet. Die Texte sind sind so unterschiedlich, wie ihre Verfasser und gefielen mir dementsprechend mal mehr und selten weniger. Insgesamt war ich jedoch begeistert und habe mich sehr darüber gefreut, dass ein kurzer von mir 2017 verfasster Text ebenfalls den Weg in dieses Buch gefunden hat. Einzig den Buchsatz empfinde ich als nicht so gelungen, da der Platz für die Bindung des Buches und die Unterschiedlichkeit von Vorder- und Rückseite bei dem gedruckten Exemplar nicht berücksichtigt wurden, was nicht nur die Optik stört, sondern auch die Lesbarkeit ein wenig unkomfortabel macht. Dennoch würde ich die gedruckte Version dem eBook vorziehen, da die Gestaltung ansprechender ankommt. Wer über diesen kleinen handwerklichen Fehler hinwegsehen kann und Interesse an einer Anthologie mit intensiven Texten hat, dem sei dieses Büchlein empfohlen.

-> Zur Leseprobe [Werbung]



Katharina Peham
Anthologie Projekt*txt
Broschur, 168 Seiten
ISBN: 9783752978957
Preis: € (D) 14,99
Verlag: epubli
Erschienen: 22.07.2020