abc.etüden: Wisch und weg

Wer hätte gedacht, dass gerade hinter dem Nachbarn, der so cool und unkonventionell wirken wollte, ein solcher Biedermeier steckte. Erst kürzlich hatte sie ihn auf dem Marktplatz gesehen, wie er bestückt mit seinen obligatorischen Kopfhörern und der schwarzen Sonnenbrille mit der geöffneten Bierflasche in der Hand auf irgendwas oder vielleicht auch irgendwen zu warten schien. Es war ihr gelungen weiter zu gehen, ohne dass der Mittfünfziger sie bemerkte und ihr zum hundertsten Mal von den Karten für das Ozzy Osbourne Konzert in Dortmund erzählen konnte, die er wohl noch hatte und bisher nicht einlösen konnte.

Doch jetzt trieb ihn ein anderes Problem um. Es ging um die leidige Treppenhausreinigung. Die Nachbarn, die sich mit ihnen die Etage teilten, ignorierten diese Verpflichtung geflissentlich. Und sie übersahen scheinbar auch, dass der Osbourne-Typ Beweise für Putz-Ignoranz sammelte, indem er niederträchtig an immer der gleichen Stelle Schmutz und Papierchen positionierte, damit für jedermann offensichtlich war, wann hier geputzt wurde und wann nicht. Sie hasste solche Spielchen, kam aber ihrer Verpflichtung ein Mal im Monat nach indem sie in knapp einer Viertelstunde durch den Flur wirbelte und das Thema für sich abhakte.

Als sie gerade wieder einmal dabei war die Treppe zu wischen, passte er sie ab und beschwerte sich bei ihr über die Nachlässigkeit der Nachbarn, die in der Putzreihenfolge immer vor ihm dran waren. Sie empfahl ihm, sich bei den entsprechenden Nachbarn zu beschweren, anstatt bei ihr und war überrascht, als er sie dazu aufforderte, dass sie das übernehmen sollte. Natürlich könnte sie das ganze positiv sehen und sich geschmeichelt fühlen, weil ihr der Prince of Darkness die nötige Durchsetzungskraft zutraute, aber sie war auch in der Lage ein freundliches „Nein.“ zu flöten und geflissentlich ihre Arbeit forzusetzen. Sie war schließlich nicht für alle Drecksarbeiten dieser Welt verantwortlich.


Bei den abc.etüden geht es darum, 3 Wörter in einer Geschichte unterzubringen, die maximal 300 Wörter umfasst. Dieses Mal: Biedermeier, niederträchtig, flöten.

9 Kommentare zu „abc.etüden: Wisch und weg

  1. Es gibt solche Leute. Meistens frage ich mich, ob die nichts Besseres zu tun haben, als irgendwo zur Kontrolle Papierschnipsel zu platzieren. Vermutlich nicht. 🤔😉
    Aber das ist keine Etüde, die man/ich nach der Wortspende erwartet. Herzlichen Dank dafür! 😁
    Morgenkaffeegrüße 😁🌄🌳🍂☕🍪👍

    Gefällt 2 Personen

  2. Ich bin aber auch so ein „Markier-Heini“. Mit meinem Hund gehe ich regelmässig einen Rundweg um ein angrenzendes Feld. Da die Bauern heutzutage die Feldwege nicht mehr pflegen (Stichpunkt: Lohnbewirtschaftung) mähe ich dort mit meinem Hausrasenmäher einen „Pfad“ ins hohe Gras, damit ich keine nassen Füsse bekomme und besser gehen kann. Diesen Pfad benutzen mittlerweile auch andere Hundebesitzer, lassen ihre Tiere aber auf den gemähten Flächen ihre Notdurft verrichten, ohne sie weg zu machen. Da stelle ich auch immer jeweils ein Stöckchen auf, um die „Missetäter“ auf den Haufen aufmerksam zu machen. Aber glaubt ihr, dass einer von denen das als Beiseite-Schiebe-Hilfe benutzen würde? Nein, tun sie nicht, selbst wenn sie darauf angesprochen werden: „Ich räume doch nicht die Sch… von einem Hund weg!, Wer bin ich denn?“

    Gefällt 2 Personen

      1. Der Gleichklang ist immanent und obwohl ich ein eher zugewandt reagierendes Kerlchen bin, hat das Ironieeckchen meines Intellekts ein entlarvendes Gen, das sich bereits seit Kindheitstagen etabliert hat. Sorry – manch unfreiwilliger Kabarettist merkt nicht, wie wahrhaftig er/sie ist…

        Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.