Archiv der Kategorie: Roman

Das kalte Blut – Chris Kraus

„Das kalte Blut“ offenbart sich dem Leser aus der Sicht von Koja Solm, der 1974 mit einer Kugel im Kopf auf der Hirnstation in einem Münchner Krankenhaus ist und seinem Bettnachbarn, einem Hippie, sein Leben erzählt. Was diesem zunächst noch … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Kokoro – Natsume Soseki

Natsume Soseki (1867–1916) begeisterte sich früh für klassische chinesische Literatur und Haiku-Dichtung. Er studierte englische Literatur, lebte zwei Jahre in London und unterrichtete schließlich an der Kaiserlichen Universität Tokio. Ab 1907 widmete er sich ganz dem Schreiben. Seine Romane gelten … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | 1 Kommentar

Warten auf Bojangles – Olivier Bourdeaut

Georges liebt seine Frau hingebungsvoll. Er nennt sie nicht länger als zwei Tage beim selben Namen, die beiden mixen sich Cocktails, sie tanzen zum einzigen Lied, das auf ihrem Plattenteller laufen darf: Nina Simones ‚Mr. Bojangles‘. Ihr Leben ist ein … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Charlotte – David Foenkinos

„Der folgende Roman beruht auf dem Leben der deutschen Malerin Charlotte Salomon. Sie war sechsundzwanzig und schwanger, als sie ermordet wurde. Ihr autobiografisches Werk Leben? Oder Theater ist die Quelle, auf die ich mich hauptsächlich beziehe.“ Dies teilt der Autor … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | 2 Kommentare

Überleben ist ein guter Anfang – Andrea Ulmer

Brustkrebs, Metastasen in den Knochen, unheilbar. So lautet die Diagnose von Anja, die Ende 40 ist, als sie sich auf Drängen ihres Mannes einer Selbsthilfegruppe anschließt. Dort pflegen die Frauen einen erfrischend unverkrampften Umgang miteinander und schon bald werden die … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein, Roman | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Betrunkene Bäume – Ada Dorian

Zu Beginn des Romans „Betrunkene Bäume“ lernen wir Erich in jungen Jahren auf einer Expedition in den Wäldern Sibiriens kennen. Dort trifft er auf Wolodja, der ihn führen und für ihn übersetzen soll. Dieser Teil der Geschichte ist anschaulich und … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen

Das Leben wartet nicht – Marco Balzano

Marco Balzano greift in dem Roman „Das Leben wartet nicht“, das Phänomen der Kinderemigration auf, das in der Zeit von 1959 bis 1962 noch ein letztes Mal heftig zunahm. Es handelte sich hierbei um Kinder aus armen oder sehr armen … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Roman | Verschlagwortet mit , | Kommentar hinterlassen